Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Wichtige drei Punkte in Auerbach

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Wichtige drei Punkte in Auerbach

2022 04 13 erg vfb l47 Seite001

Am Nachholspiel vom 30. Spieltag der Regionalliga Nordost konnten sich unsere 47er vor 420 Zuschauern im VfB-Stadion in Auerbach mit 1:0 gegen den Gastgeber aus dem Vogtland durchsetzen. Neben den drei Punkten, die unsere Mannschaft dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher bringen, war ein weiterer positiver Aspekt, dass Nils Fiegen nach langem verletzungsbedingten Ausfall wieder mitwirken konnte!

Beide Teams begannen auf dem nicht leicht zu bespielenden Geläuf nervös. Unsere 47er fanden dann als erste zu ihrem Rhythmus und konnten das Spielgeschehen in die Hälfte der Gastgeber verlagern. Aus diesem leichten Übergewicht resultierte dann nach neun Minuten eine gute Tormöglichkeit als Moritz Schöps frei vor dem Tor stand; aber sein Heber ging über das Tor. Die Gastgeber deuteten nach Flanken und Standards immer wieder ihre Gefährlichkeit durch die Kopfballstärke von Marc-Philipp Zimmermann an, allerdings agierte unsere Defensive aufmerksam und ließ kaum etwas zu. Immer wieder ergaben sich auf der anderen Seite für unsere Mannschaft Abschlußchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. So ging es torlos in Kabine.

Nach dem Seitenwechsel intensivierten die Hauherren ihre Bemühungen und kamen durch Michail Fragkos und Ondrej Brejcha zu Torannährungen. Insgesamt stand unser Team jedoch gut in der Defensive. Nach etwa zehn Minuten in der zweiten Hälfte übernahm dann nach und nach unsere Mannschaft wieder das Kommando auf dem Platz. Nach gut einer Stunde hatte Kevin Owczarek nach einer Ecke die Führung auf dem Fuß, aber der Ball konnte noch vor der Linie geklärt werden. Erfolgreicher war dann in der 65. Spielminute, der fünf Minuten zuvor eingewechselte Hussein Chor, der ein gutes Dribbling überlegt zur Führung für unsere 47er abschloss. Nach dem Rückstand versuchten die Hausherren alles, um den Ausgleich zu erzielen, sie konnten jedoch nicht mehr wirklich gefährlich vor unser Tor kommen. Auf der anderen Seite hätte unsere Team, wenn es den einen oder anderen Konter besser zu Ende gespielt hätte, den Sack zu machen können. So blieb es bis zum Ende der fünfminütigen Nachspielzeit spannend. Am Ende konnten sich unsere 47er über die drei Punkte freuen und mit einem Sieg im Gepäck auf die lange Heimreise machen.

Das nächste Spiel steht dann am kommenden Sonntag für unsere Mannschaft auf dem Programm. Da geht es dann um 13:00 Uhr bei der VSG Altglienicke um Punkte!

Statistik

VfB Auerbach: Stefan Schmidt, Niclas Kubitz, Ondrej Brejcha, Nico Donner (74. Moritz Seidel), Maximilian Schmidt, Michail Fragkos (84. Sarwar Osse), Di Mateo Lovric, Mohand Almansori (69. Lucas Seidel), Marc-Philipp Zimmermann, Aleksandrs Guzlajevs, Johann Weiß
Trainer: Sven Köhler

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Richard Ohlow, Philipp Grüneberg (80. Marius Ihbe), Christian Gawe, Oliver Hofmann, Oliver Maric, Moritz Schöps (60. Hussein Chor), Kevin Owczarek, Irfan Brando (60. Nils Fiegen), Hannes Graf (90. Emre Kücükodabasi), Paul Krüger
Trainer: Uwe Lehmann

Tore: 0:1 Hussein Chor (65.)
Schiedsrichter: Marko Wartmann (Großvargula) – Assistenten: Christopher Jänike, Johannes Drößler
Zuschauer: 420 im VfB-Stadion

Video

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13