Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Späte Tore beim Sieg in Cottbus

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Späte Tore beim Sieg in Cottbus

2020 08 16 erg energie l47.sla Seite001

Am 1. Spieltag der Regionalliga Nordost gewannen unsere 47er im Stadion der Freundschaft beim FC Energie Cottbus vor 783 zahlenden Zuschauern mit 2:1.

Zu Beginn des Spiels hatte unsere Mannschaft noch Probleme ins Spiel zu finden und die Gastgeber aus der Lausitz dominierten die Partie. Aus dieser Dominanz entwickelten sich auch Chancen für den FC Energie, so war die Führung in der 11. Spielminute durch Max Kremer folgerichtig. Auch nach der Führung spielten die Gastgeber weiter nach vorne und unsere 47er konnten nur mit Glück und Geschick einen höheren Rückstand vermeiden. Nach 20 Minuten fand unser Team mehr und mehr ins Spiel und erspielte sich auch einige Halbchancen, aber es blieb bis zur Pause bei der 1:0 Heimführung.

Auch nach der Halbzeit spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Ab der 70. Spielminute wurden unsere 47er immer präsenter und übernahmen das Kommando auf dem Platz. Die sich aus dieser Überlegenheit ergebenden Chancen konnten zunächst nicht genutzt werden. So dauerte es bis zur 87. Minute, ehe Marcel Rausch den mittlerweile hochverdienten Ausgleich erzielte. Nach dem Tor erhielt noch Florian Brügmann die Ampelkarte, da er sich zu vehement beim Schiedsrichterassistenten beschwerte. In der Folge wurden die Cottbuser immer unsicherer und unser Team setzte nach. Dies führte schon sechs Minuten später zum Erfolg, als Hannes Graf eine schöne Kombination zum 2:1 abschloss. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Ende der vierminütigen Nachspielzeit und unsere 47er konnten mit den ersten drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Statistik

FC Energie Cottbus: Tim Stawecki, Florian Brügmann (85. Gelb-Rot), Patrick Storb, Max Kremer (66. Marcel Hoppe), Axel Borgmann, Niclas Erlbeck, Felix Brügmann, Jan Koch, Dominik Pelivan, Janik Mäder (74. Jeremy Postelt), Rico Gladrow (88. Niklas Geisler)
Trainer: Sebastian Abt

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Philipp Einsiedel, David Hollwitz, Philipp Grüneberg (56. Richard Ohlow), Christian Gawe (90+3. Paul Krüger), Oliver Hofmann, Kevin Owczarek (67. Alexander Wuthe), Hannes Graf, Jonas Schmidt, Tarik Gözüsirin, Marcel Rausch
Trainer: Uwe Lehmann

Tore: 1:0 Rico Gladrow (11.); 1:1 Marcel Rausch (87.); 1:2 Hannes Graf (93.)
Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma) – Assistenten: Johannes Schipke, Eric Dominic Weisbach
Zuschauer: 783

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13