Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Punkteteilung in Eilenburg

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Punkteteilung in Eilenburg

2021 11 22 erg fce l47 Seite001Unser Doppeltorschütze im Spiel gegen den VfB Auerbachicon fotoMike Menzel

Am 18. Spieltag der Regionalliga Nordost trennten sich unsere 47er vor 147 Zuschauern im Ilburgstadion 4:4-Unentschieden vom FC Eilenburg.

Das für die Zuschauer mit Sicherheit ansehnliche Spiel mit insgesamt acht Toren begann erst einmal unspektakulär, da die beiden Defensivreihen wenig zuließen. Nach einer Ecke für die Hausherren entschied in der 17. Spielminute der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum auf Elfmeter. Diese Möglichkeit ließ sich Adam Fiedler nicht nehmen und traf zum 1:0 für Eilenburg. Unsere Mannschaft erhöhte nach dem Rückstand die Schlagzahl und bemühte sich den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang dann in der 40. Spielminute. Den Schuss von Irfan Brando nach einer schönen Vorarbeit von Hannes Graf konnte Andras Naumann im Tor der Eilenburger noch parieren, aber gegen den platzierten Nachschuss von Oliver Maric war er dann machtlos. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb unsere Mannschaft am Drücker und versuchte den nächsten Treffer zu erzielen. Dieses Bemühen sollte dann in der 68. Spielminute von Erfolg gekrönt sein, als Moritz Schöps den Ball aus halbrechter Position in den Winkel schoss. Nur sechs Minuten später gab es einen Freistoß an der Strafraumkante für unsere 47er. Tarik Gözüsirin trat an und traf ins lange Eck zum 3:1 für unsere Farben. Die Hauherren steckten allerdings nicht auf und wurden dafür auch belohnt. Mit einem Doppelschlag durch Philipp Sauer und Lennart Möbius in der 79. und 81. Minute konnten sie den Ausgleich zum 3:3 erzielen. Allerdings wollte unser Team weiterhin die drei Punkte mitnehmen und spielte nach vorne. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit war es dann wieder Tarik Gözüsirin, der aus 17 Metern unhaltbar zur erneuten Führung traf. Aber auch nach diesem erneuten Rückschlag kämpften die Hausherren weiter und schafften kurz vor Ende der Nachspielzeit, nachdem unsere Defensive nach einem langen Ball nicht gut sortiert war in Person von Brandan Stelmak per Direktabnahme den sehr späten Ausgleich. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zum Schluss und die Eilenburger konnten einen Punktgewinn feiern.

Für unsere 47er geht es bereits am kommenden Mittwoch mit dem Nachholspiel gegen Energie Cottbus weiter.

Statistik

FC Eilenburg: Andreas Naumann, Philipp Sauer, Pascal Sauer (80 Lennert Möbius), Dentinho, Dong-min Kim, Adam Fiedler, Branden Stelmak, Noah Baumann, Toni Majetschak, Alexander Vogel (80. Paul Meseberg), Ricardo Michael (63. Anton Rücker)
Trainer: Nico Knaubel

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Nils Fiegen, David Hollwitz, Marcel Bremer, Moritz Schöps, Irfan Brando (83. Hussein Chor), Hannes Graf (90.+3 Leon Gaedicke), Jonas Schmidt, Lionel Salla (19. Oliver Maric), Paul Krüger, Tarik Gözüsirin
Trainer: Rajko Fijalek

Tore: 1:0 Adam Fiedler (Foulelfmeter, 17.); 1:1 Oliver Maric (40.); 1:2 Moritz Schöps (68.); 1:3 Tarik Gözüsirin (74.); 2:3 Philipp Sauer (79.); 3:3 Lennert Möbius (81.); 3:4 Tarik Gözüsirin (88.); 4:4 Branden Stelmak (90+2.)
Schiedsrichter: Eugen Ostrin (Eisenach) – Assistenten: Chris Rauschenberg, Eric-Dominic Weisbach
Zuschauer: 147 im Ilburgstadion

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13