Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Pokalaus gegen Tennis Borussia

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Pokalaus gegen Tennis Borussia

2020 10 12 erg l47 tebe.sla Seite001

In der zweiten Runde des AOK-Landespokals mussten sich unsere 47er vor 603 Zuschauern in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ Tennis Borussia mit 1:2 geschlagen geben und sind damit aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Beide Mannschaften begannen das Spiel etwas nervös und benötigten einige Minuten, um in die Partie zu kommen. Unsere Mannschaft konnte sich als erste Chancen erspielen und übernahm das Kommando auf dem Platz. Nach etwa einer halben Stunde ließen beide Defensivreihen aber kaum noch etwas zu und die Szenen der intensiv geführten Begegnung verlagerten sich ins Mittelfeld, so dass es nur noch selten Torgelegenheiten gab, So ging es dann torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen unsere 47er zielstrebiger aus der Kabine und erspielten sich ein Übergewicht. Dies konnte Philipp Grüneberg nach 55 Minuten zur Führung für unsere Farben nutzen. Auch danach blieb unsere Mannschaft spielbestimmend, konnte aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzen, um die Führung auszubauen. Mit fortschreitender Spielzeit zog sich dann unser Team weiter zurück, um die sich bietenden Räume für Konter zu nutzen. Dadurch hatten unsere Gäste aus Charlottenburg mehr Ballbesitz. Leider gelang es unserer Mannschaft nicht, die guten Kontermöglichkeiten in Zählbares zu verwandeln. Im Gegenteil gelang es dann Rudolf Ndualu, in der 77. Spielminute den Ausgleich für die Lila-Weissen zu erzielen.

Danach standen unsere 47er wieder höher und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Tennis Borussen das bessere Ende für sich hatten und fünf Minuten vor dem Ende durch Maximilian Steinbauer den Führungstreffer erzielten. Obwohl unsere Mannschaft noch einmal alles nach vorne warf, gelang es trotz einiger Möglichkeiten nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. So bleibt uns nur, Tennis Borussia zum Einzug in die nächste Runde zu gratulieren und viel ihnen im weiteren Verlauf des Wettbewerbs viel Erfolg zu wünschen.

Für unsere 47er geht es dann am kommenden Sonntag in der Liga mit dem Spiel bei Union Fürstenwalde weiter!

Statistik

Lichtenberg 47: Bjarne Rogall, Richard Ohlow, David Hollwitz, Philipp Grüneberg (68. Pascal Eifler), Christian Gawe, Hannes Graf, Ali Sinan (54. Kevin Owczarek), Jonas Schmidt, Paul Krüger (46. Philip Einsiedel), Tarik Gözüsirin, Marcel Rausch
Trainer: Uwe Lehmann

Tennis Borussia Berlin: Ertugrul Aktas, Thomas Franke, Tim Oschmann, Efe Önal (41. Rifat Gelici), Fatlum Elezi (59. Nemanja Samardzic), Enes Biyiklioglu (59. Maximilian Steinbauer), Nathaniel Amartei Amamoo, Rudolf Ndualu, Youssef Sakran
Trainer: Markus Zschiesche

Tore: 1:0 Philipp Grüneberg (55.), 1:1 Rudolf Ndualu (77.), 1:2 Maximilian Steinbauer (85.)
Schiedsrichter: Christoph Beblik – Assistenten: Bela Wiethüchter, Fabian Zastrow
Zuschauer: 603 zahlende in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“

Bilder

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13