Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Niederlage gegen Altglienicke

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Niederlage gegen Altglienicke

2020 08 25 erg l47 VSG.sla Seite001

Am 2. Spieltag der Regionalliga Nordost mussten sich unsere 47er im ersten Heimspiel der Saison in unserer HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ dem frischgebackenen Sieger im AOK-Lamdespokal, der VSG Altglienicke, vor 642 zahlenden Zuschauern mit 2:4 geschlagen geben. Zuallererst wollen wir uns aber bei unseren Fans bedanken, die sich an alle Auflagen gehalten und gezeigt haben, dass Fußball mit Zuschauern auch unter den Corona bedingten Auflagen wieder möglich ist! Wir freuen uns darauf, auch die beiden nächsten Heimspiele gegen Chemie Leipzig und den ZFC Meuselwitz mit Euch gemeinsam in einer tollen Atmosphäre erleben zu können! Hierbei werden wir natürlich die gewonnenen Erkenntnisse einfließen lassen, um es für alle noch besser zu gestalten!

Das Spiel eröffneten unsere 47er hellwach und waren vor allem in den Zweikämpfen präsent. Hieraus ergaben sich auch Torgelegenheiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Auf der anderen Seite zeigten auch unsere Gäste, warum sie zu den Top-Mannschaften der Liga gehören. So ergaben sich Strafraumszenen auf beiden Seiten und den Zuschauern bot sich eine gute und temporeiche Partie.  Einen Rückschlag musste unsere Mannschaft in der 27. Minute hinnehmen, als unser Kapitän David Hollwitz verletzt ausgewechselt werden musste, aber der nun für ihn spielende Paul Krüger fügte sich nahtlos in das gute 47er-Team ein! Allerdings konnte keine der Mannschaften bis zur Halbzeit einen Torerfolg für sich verbuchen.

Nach dem Seitenwechsel machten beide Mannschaften da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten und in der 54. Spielminute konnte unser Team über die Führung durch Philip Einsiedel jubeln. Im Gegenzug schlugen die Gäste in Person von Paul Manske allerdings postwendend zurück und erzielten den Ausgleich. In der Folge gewannen die Altglienicker etwas an Oberwasser und belohnen sich in der 62. Minute mit dem Führungstreffer durch Christian Skoda. Einen weiteren Rückschlag musste unsere Mannschaft dann nur fünf Minuten später hinnehmen, als unsere Nummer 10, Christian Gawe, nach einem Foul im Mittelfeld die „Rote Karte“ sah. Trotz des Rückstands und der personellen Unterzahl stemmten sich unsere 47er weiter gegen die Niederlage. Allerdings mussten sie gegen die Überzahl klug ausspielende Gäste immer wieder brenzlige Situationen überstehen. Zehn Minuten vor Spielende erzielte dann Tolcay Cigerci den Treffer zum 3:1 für unsere Gäste. Im Gegenzug kamen unsere 47er allerdings nochmal zurück, denn ihnen gelang erneut durch Philip Einsiedel der 2:3 Anschlusstreffer. Trotz der Unterzahl versuchte unser Team weiter Alles, um die Niederlage abzuwenden. Die Gäste zeigten jetzt jedoch ihre Klasse und nutzten die Überzahl gut aus. Vier Minuten vor dem Ende stellte dann Tugay Uzan den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Damit war die Begegnung entschieden. In der letzten Minute sah dann noch Oliver Hofmann die Ampelkarte. So musste sich unsere Elf am Ende in doppelter Unterzahl im ersten echten Heimspiel seit dem 08. Dezember 2019 in einem über weite Strecken hochklassigen Duell einer der besten Mannschaften der Liga geschlagen geben.

Das nächste Spiel unseres Teams findet am kommenden Samstag um 13:30 Uhr im Momsenstadion statt. Hier ist eine begrenzte Anzahl von Gästefans erlaubt. Eintrittskarten können über den Online-Ticket-Shop von Tennis Borussia erworben werden. Weitere Informationen zum Spiel erfahrt Ihr dann in der Spielankündigung!

Statistik

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Philipp Einsiedel, Nils Fiegen, Sebastian Reiniger, David Hollwitz (27. Paul Krüger (60. Richard Ohlow), Christian Gawe (67. Rote Karte), Oliver Hofmann (90. Gelb-Rote Karte), Hannes Graf, Jonas Schmidt (76. Alexander Wuthe), Tarik Gözüsirin (85. Philipp Grüneberg), Marcel Rausch
Trainer: Uwe Lehmann, Sven Gruel

VSG Altglienicke: Leon Bätge, Philipp Zeiger, Christian Skoda (83. Emir Can Gencel), Tolcay Cigerci, Tim Häußler, René Pütt, Johannes Manske (68. Tugay Uzan), Dennis Lemke, Patrick Breitkreuz, Paul Manske (79. Michael-Junior Czyborra), Stephan Brehmer
Trainer: Karsten Heine

Tore: 1:0 Philipp Einsiedel (54.); 1:1 Johannes Manske (55.); 1:2 Christian Skoda (62.); 1:3 Tolcay Cigerci (80.); 2:3 Philipp Einsiedel (80.); 2:4 Tugay Uzan (86.)
Schiedsrichter: Jens Klemm (Gröditz) – Assistenten: Rasmus Jessen, Hannes Wilke
Zuschauer: 642 zahlende in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“

Bilder

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13