Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Niederlage bei Union Fürstenwalde

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Niederlage bei Union Fürstenwalde

2020 10 18 erg fuewa l47.sla Seite001

Am 10. Spieltag der Regionalliga Nordost unterlagen unsere 47er  vor 535 Zuschauern im Friesenstadion dem FSV Union Fürstenwalde mit 0:2.

Das Spiel begann mit zwei Mannschaften, die beide auf Augenhöhe agierten und das Ziel hatten, drei Punkte zu holen. Hier war unsere Mannschaft zu Beginn das etwas aktivere Team und konnte erste Torannährungen verbuchen. Diese führten aber nicht zu einem Erfolg. Nach einer guten halben Stunde zeigten sich da die Hausherren in Person von Darryl Geurts erfolgreicher und gingen mit 1:0 in Führung. Der Treffer zeigte bei unserer Mannschaft Wirkung und sie agierte nicht mehr so zielstrebig, wie noch zu Beginn der Partie. Allerdings versuchten auch die Gastgeber nicht, ihre Führung auszubauen, so dass es bis zur Pause bei der knappen Heimführung blieb.

Nach dem Seitenwechsel war unsere Mannschaft natürlich bemüht, möglichst schnell den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nur sieben Minuten nach dem Seitenwechsel trafen jedoch die Hausherren. Nach einem Freistoß, der an der Latte landete, schaltete Johann Weiß am schnellsten und erhöhte per Kopf auf 2:0 für seine Farben. Danach versuchten unsere 47er, natürlich zurück ins Spiel zu kommen. Aber die Gastgeber standen gut in der Defensive und ließen nur noch wenig zu, so dass unsere Mannschaft nur noch zu wenigen Möglichkeiten kam. Hierbei scheiterte sie entweder am Torwart oder der letzten Konsequenz im Abschluss. So blieb es bist zum Schlusspfiff beim 2:0 und unser Team musste mit lehren Händen die Heimreise antreten.

Am kommenden Spieltag geht es dann zu Hause in unserer HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ gegen den letztjährigen Meister der Regionalliga Nordost, den 1. FC Lok Leipzig!

Statistik

FSV Union Fürstenwalde: David Richter, Lucas Henrique Turci, Johann Weiß, Ingo Wunderlich, Anton Kanther (87. Mateusz Ciapa), Malik McLemore, Arlind Shoshi, Darryl Geurts, Joshua Putze, Lukas Stagge, Frank Christoph (66. Tony Hempel)
Trainer: Matthias Maucksch

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Philipp Einsiedel, Richard Ohlow, David Hollwitz, Philipp Grüneberg, Christian Gawe, Hannes Graf, Ali Sinan (46. Sebastian Reiniger), Jonas Schmidt, Tarik Gözüsirin (78. Kevin Owczarek), Marcel Rausch
Trainer: Uwe Lehmann

Tore: 1:0 Darryl Geurts (30.); 2:0 Johann Weiß (52.)
Schiedsrichter: Max Bringmann (Bad Lausick) – Assistenten: Matthias Lämmchen, Daniel Kresin
Zuschauer: 535 im Friesenstadion

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13