Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Knappe Niederlage gegen Altglienicke

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Knappe Niederlage gegen Altglienicke

DSC08197Max Winter beim Einwurficon fotoMike Menzel

Am 5. Spieltag der Regionalliga Nordost hatte unsere Mannschaft mit der VSG Altglienicke das nächste Top-Team der Liga zu Gast. Am Ende setzte sich der Aufstiegskandidat vor 595 Zuschauern in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ mit 1:0 (0:0) durch, hatte aber insbesondere in der zweiten Halbzeit einige bange Momente zu überstehen. Die 47er drängten mit Leidenschaft auf den Ausgleich, der wollte aber nicht mehr fallen.

Weil Niklas Wollert wieder einmal zeigte, dass er zu den besten Torhütern der Liga gehört, ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Richtig stark, wie er den Abschluss von Shean Mensah gegen seine Laufrichtung parierte (11.) und auch sieben Minuten später gegen den frei vor ihm auftauchenden Altglienicker Angreifer lange stehen blieb und parierte. Unser Team näherte sich auf der Gegenseite mit Halbchancen dem Tor von Leon Bätge. Hussein Chor nahm einmal über die linke Seite Fahrt auf, stellte den Gästekeeper erstmals vor eine Bewährungsprobe (20.). Kurz vor der Halbzeit hätte Chor womöglich lieber selbst den Abschluss gesucht, entschied sich aber für einen Pass auf den lauernden Efraim Gakpeto, der vom letzten Altglienicker Verteidiger noch abgefangen werden konnte.

Die zweite Halbzeit begann dann sehr unglücklich und mit dem letztlich entscheidenden Treffer des Nachmittags. Tolcay Cigerci trug den Ball auf der rechten Angriffsseite weit in unsere Hälfte, der erfahrene Patrick Breitkreuz verwertete das Zuspiel aus kurzer Distanz (49.). Wollert hatte die Finger noch dran, konnte das Gegentor aber nicht verhindern.

Danach bäumten sich die 47er auf, wurden mutiger und hatten Chancen auf den Ausgleich. Den Schuss von Christian Gawe parierte Bätge (53.), der Kopfball von Sebastian Reiniger wurde auf der Linie geklärt (78.) und die Hereingabe von Irfan Brando kullerte parallel zur Torlinie. Nur: Es war kein Abnehmer da (80.).

In der 83. Minute hätte unser Team dann einen Elfmeter bekommen müssen. Torschütze Breitkreuz fiel der Ball im Strafraum nach einem Freistoß aus großer Entfernung auf den angelegten Arm. Allerdings stoppte er die Kugel damit entscheidend, die Pfeife von Schiedsrichter Henry Müller blieb aber stumm.

So blieb es beim 1:0-Sieg der Gäste, die sich damit in der Spitzengruppe festsetzen. Für die 47er geht es bereits am Freitag (19 Uhr) im Auswärtsspiel beim FSV Luckenwalde um die nächsten Punkte für den Klassenverbleib.

Statistik

Lichtenberg 47: Niklas Wollert – Max Winter, Sebastian Reiniger, Kevin Owczarek, Paul Krüger, Richard Ohlow (85. Noah Moreno Silva) – Irfan Brando, Marcel Bremer (63. Quentin Seidel), Christian Gawe, Hussein Chor (85. Max-Fabian Wölker) – Efräim Gakpeto (71. John Adekunle)
Trainer: Murat Tik

VSG Altglienicke: Leon Bätge – Florijon Belegu (67. Aleksandrs Guzlajevs), Philipp Zeiger, Tim Häußler, Stephan Bremer – Philip Fontein (85. John Liebelt), Kolja Oudenne (67. Jonas Dirkner),Tolcay  Cigerci (76. Tugay Uzan), Shean Mensah (85. Peterson Appiah), Gordon Büch – Patrick Breitkreuz

Trainer: Karsten Heine

Schiedsrichter: Henry Müller (Cottbus) – Assistenten: Kai Kaltwaßer, Max Stramke
Zuschauer: 595 in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“
Tor: 0:1 Patrick Breitkreuz (49.).

Pressekonferenz

Bilder

#WIRFÜR47

 

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13