Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: +++UPDATE+++ Keine Punkte gegen Luckenwalde

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: +++UPDATE+++ Keine Punkte gegen Luckenwalde

2021 08 20 erg l47 fsv Seite001icon fotoMike Menzel

Feitagabend, Flutlicht, bestes Fußballwetter und den ersten Saisonsieg im Rücken. Es war also alles angerichtet, um den 7. Spieltag der Regionalliga Nordost einzuläuten. Lichtenberg 47 wollte natürlich nachlegen, um die 3 Punkte aus Leutzsch zu vergolden. Zu Gast war der bis dato Tabellenzweite aus Luckenwalde und der machte von Beginn an deutlich, dass sie nicht zum Sightseeing nach Berlin gekommen sind. Mit viel Tempo kamen die Blau-Gelben vor allem über die Außen immer wieder gefährlich vor das Lichtenberger Tor. Bereits in der 6. Minute gingen die Gäste nach einer sehenswerten Flanke und einem präzisen Kopfball in Führung. Angetrieben von 440 Zuschauern, darunter eine illustre Reisegruppe aus dem Brandenburgischen, begann nun auch 47 mehr und mehr Fußball zu spielen. Immer wenn man einfach und schnell spielte, wurde es auch mal gefährlich vor dem Luckenwalder Gehäuse. So entstanden auch 2 gute Tormöglichkeiten durch Tarik Gözüsirin, dem auffälligsten 47er an diesem Abend. Der FSV aber insgesamt doch mit dem besseren und zielstrebigerem Fußball.

Die zweite Halbzeit war 10 Minuten alt, da schlugen die Gäste erneut zu. Frederik Schmahl erhöhte nach einem Ping-Pong-Ball im 16er mit einem platzierten Schuss auf 0:2. Trainer Uwe Lehmann verständlicherweise unzufrieden. In der 63. Spielminute nahm er gleich einen Dreifachwechsel vor. Er nahm Schmidt, Chor und Ihbe vom Feld und brachte mit Wölker, Maric und Schöps neue Frische. Lichtenberg warf in den Schlussminuten nochmal alles nach vorne, ohne allerdings große Torgefahr auszustrahlen. Luckenwalde nun gewillt den Deckel drauf zu machen, ging weiterhin hohes Tempo und aufs dritte Tor. Dies gelang ihnen in der 81. Minute nach einem schnell gespielten Konter, den Tim Göth sehenswert abschloss und Luckenwalde zumindest über Nacht zum Tabellenführer machte.

Die Lichtenberger zeigten in der zweiten Halbzeit eine ordentliche Leistung. Das große Verletzungspech und die Strapazen der letzten Wochen waren ihnen aber deutlich anzumerken. Nun gilt es Wunden zu lecken und zu regenerieren, denn am kommenden Freitag wird die Aufgabe nicht wesentlich leichter, wenn es dann zum BFC Dynamo geht.

Statistik

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Nils Fiegen, Marcel Bremer, Christian Gawe, Hussein Chor (63. Oliver Mariv), Oliver Hofmann, Kevin Owczarek, Jonas Schmidt (63. Max-Fabian Wölker), Paul Krüger, Tarik Gözüsirin, Marius Ihbe (63. Moritz Schöps)
Trainer: Uwe Lehmann

FSV 63 Luckenwalde: André Thoms, Marcel Hadel, Daniel Becker (87. Justin Ullmann), Till Plumpe, Leon Hellwig, Phil Butendeich (63. Robin Spreitzer), Christian Flath (87. Luca Haase), Lucas Vierling, Julius-Frederik Schmahl (75. Clemens Koplin), Tim Göth, Stefan Rankic
Trainer: Michael Braune

Tore: 0:1 Marcel Hadel (6.); 0:2 Julius-Frederik Schmahl (55.); 0:3 Tim Göth (80.)
Schiedsrichter: Johannes Schipke (Landsberg-Queis) – Assistenten: Eric Weisbach, Tino Hanke
Zuschauer: 440 im Poststadion

Pressekonferenz

Bilder

640_20210820-DSC02800

Bild 9 von 47

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13