Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Heimsieg gegen Lok Leipzig

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Heimsieg gegen Lok Leipzig

IMG_2067

Am 11. Spieltag der Regionalliga Nordost setzten sich unsere 47er mit 3:2 in unserer HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ vor 966 zahlenden Zuschauern gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig durch. Ein großer Dank geht an dieser Stell an unsere Zuschauer, die unsere Mannschaft toll unterstützt und für den entsprechenden Rahmen gesorgt haben!

Von der ersten Minute an war unsere Mannschaft hellwach und konnte sich schon in der zweiten Spielminute belohnen, als nach einer Balleroberung am gegnerischen Strafraum schlussendlich Marcel Rausch zur Führung für unsere Farben traf. Auch danach blieb unser Team griffig und war präsent in den Zweikämpfen, da auch unsere Gäste aus Probstheida nun besser ins Spiel fanden, entwickelte sich eine temporeiche und intensive Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Hierbei hatten unsere 47er jedoch mehr und bessere Möglichkeiten, aber ein bärenstarker Gästetorwart, Jannes Tasche, und das letzte Quäntchen Glück verhinderten weitere Treffer für unsere Mannschaft. In der 28. Minute erhielt dann Djamal Ziane nach einem rüden Einsteigen von hinten in Höhe der Mittellinie die Rote Karte. Fortan musste unsere Leipziger Gäste mit einem Spieler weniger auskommen. Dennoch hielten sie weiter dagegen und unseren Spielern gelang es weiterhin nicht den zweiten Treffer zu erzielen. So ging es mit der knappen 1:0 Führung in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Intensität im Spiel sehr hoch. Fünf Minuten nach Wiederbeginn gelang es unserer Mannschaft nicht, den Ball nach einer Ecke zu klären. Luca Sirch nutzte dies und traf mit einem Traumtor zum Ausgleich für unsere Gäste. Unsere 47er zeigten sich jedoch davon unbeeindruckt und spielten weiter nach vorne. Dies wurde bereits vier Zeigerumdrehungen später belohnt und Tarik Gözüsirin traf per Volleyabnahme zur erneuten Führung für unsere Mannschaft. Bereits im nächsten Angriff konnte dann Philipp Grüneberg nach einer schönen Kombination die Führung ausbauen. Auch wenn unser Team auch weiterhin spielbestimmend war und weitere gute Gelegenheiten, die Führung weiter auszubauen, ausließ, hielten die Leipziger Gäste dagegen und die Spielintensität blieb weiter hoch. In der 68. Spielminute konnte dann Farid Abderrahmane nach einer starken Einzelleistung verkürzen. Am Spielgeschehen änderte dieser Treffer wenig und unseren 47ern gelang es auch weiterhin nicht gute Chancen in Tore umzumünzen. Dieser Chancenwucher wäre in der Nachspielzeit beinahe durch Damir Mehmedovic bestraft worden, aber unser Torwart, Niklas Wollert, zeigte sein Können und hielt den Sieg fest!

Bereits am kommenden Mittwoch steht die nächste Partie an. Dann ist unsere Mannschaft beim Bezirksnachbarn aus Hohenschönhausen zu Gast. Anstoß ist im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark um 19:00 Uhr; allerdings sind zu dieser Begegnung keine Gästezuschauer zugelassen!

Statistik

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Nils Fiegen (77. Moritz Schöps), Sebastian Reiniger (69. Paul Krüger), Richard Ohlow, David Hollwitz, Philipp Grüneberg (90. Irfan Brando), Christian Gawe, Hannes Graf (69. Pascal Eifler), Ali Sinan, Tarik Gözüsirin (69.Kevin Owczarek), Marcel Rausch
Trainer: Uwe Lehmann

1. FC Lok Leipzig: Jannes Tasche, David Urban, Farid Abderrahmane, Paul Schinke (78. Tom Nattermann), Djamal Ziane (28. Rote Karte), Leon Heynke (73. Nils Stendera), Gabriel Boakye, Maik Salewski (59. Edvardas Lucenka), Luca Sirch, Damir Mehmedovic, Denis Jäpel
Trainer: Almedin Civa

Tore: 1:0 Marcel Rausch (2.); 1:1 Luca Sirch (49.); 2:1 Tarik Gözüsirin (53.); 3:1 Philipp Grüneberg (55.); 3:2 Farid Abderrahmane (68.)
Schiedsrichter: Chris Rauschenberg (Hörselberg-Hainich) – Assistenten: Florian Butterich, Daniel Bartnizki
Zuschauer: 966 zahlende in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“

Bilder

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13