Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Regionalligateam: Deutliche Heimniederlage

Sie sind hier:
»
»
»
Regionalligateam: Deutliche Heimniederlage

640_ohlow 150 SpieleRichard Ohlow wird von Benjamin Plötz für 150 Spiele für unsere Mannschaft geehrticon fotoMike Menzel

Am 33. Spieltag der Regionalliga Nordost mussten sich unsere 47er vor 608 Zuschauern in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ dem Berliner AK mit 1:5 geschlagen geben. Vor Spielbeginn wurden Richard Ohlow und Niklas Wollert für 150 Spiele für unsere 47er geehrt. Neben der Niederlage waren die Verletzungen von Richard Ohlow (Beim Aufwärmen) und Sebastian Reiniger (nach einer halben Stunde) ein zusätzlicher Wermutstropfen für unsere Mannschaft! Wir wünschen beiden eine schnelle Genesung!

Der Berliner AK kam von Beginn an gut ins Spiel, denn unsere Mannschaft bekam keinen Zugriff auf die Partie, so dass unsere Gäste eingeleitet durch die schnellen Außen immer wieder zu Möglichkeiten kamen. Eine davon nutzte Nader El-Jindaoui nach neun Minuten zum Führungstreffer für die Moabiter. Auch nach der Führung änderte sich nichts am Geschehen auf dem Rasen, so dass es folgerichtig war, dass Abu Bakarr Kargbo nach weiteren neun Zeigerumdrehungen das zweite Tor für unsere Gäste erzielte. Bis zum nächsten Gegentor dauerte es dann weitere 17 Minuten bis erneut Nader El-Jindaoui zum 0:3 traf. Jetzt ließen unsere Gäste etwas nach und unsere Mannschaft kam besser ins Spiel, zeigte Einsatz und wurde in der 40. Spielminute belohnt. Hannes Graf erzielte den Anschlusstreffer zum 1:3. bis zum Halbzeitpfiff zeigte jetzt unser Team, was es vorher vermissen ließ und übernahm das Kommando auf dem Platz. Allerdings gelang es bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr den zweiten Treffer zu erzielen.

Nach dem Seitenwechsel konnte unsere Mannschaft an die vor der Pause gezeigte Leistung anknüpfen und drängte auf den zweiten Treffer. Die Defensive unserer Gäste stand gut, trotzdem gelang es unseren 47ern sich Chancen herauszuspielen, die allerdings nicht genutzt werden konnten. In der 67. Spielminute war es dann nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung Nader El-Jindaoui mit seinem dritten Treffer, der das 4:1 zu Gunsten des BAK 07 erzielte. Damit war die Partie entschieden. In der 77. Spielminute gelang dann Abu Bakarr Kargbo sein zweiter Treffer zum 5:1 für den Berliner AK. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schluss.

Jetzt steht für unsere Mannschaft erneut eine „Englische Woche“ mit zwei Auswärtsspielen an. Erst geht es am Mittwoch zum Nachholspiel nach Auerbach, ehe am Sonntag das Spiel bei der VSG Altglienicke im Amateurstadion auf dem Programm steht!

Statisitik

Lichtenberg 47: Niklas Wollert, Sebastian Reiniger (31. Marius Ihbe), Marcel Bremer, Philipp Grüneberg, Christian Gawe, Hussein Chor (46. Moritz Schöps), Oliver Hofmann (71. Irfan Brando), Oliver Maric, Kevin Owczarek, Hannes Graf (61. Max-Fabian Wölker), Leon Gaedicke
Trainer: Uwe Lehmann

Berliner AK: Maxim Hertel, Fatih Baca, Nader El-Jindaoui, Rintaro Yajima (78. Filip Lisnic), Philip Fontein, Abu Bakarr Kargbo (81. Michel Ulrich), Ugur Tezel, Ben Florian Meyer, Joel Richter (81. Fabian Senninger), Philipp Harant (78. Oliver Oschkenat), Kwabenaboye Schulz (81. Tamer Emre Ertürkler)
Trainer: Benjamin Duda

Tore: 0:1 Nader El-Jindaoui (9.); 0:2 Abu Bakarr Kargbo (18.); 0:3 Nader El-Jindaoui (35.); 1:3 Hannes Graf (40.); 1:4 Nader El-Jindaoui (67.); 1:5 Abu Bakarr Kargbo (77.)
Schiedsrichter: Denis Waegert (VfB Hermsdorf) – Assistenten: Pascal Wien, Philipp Vierock
Zuschauer: 608 in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“

Pressekonferenz

Bilder

#WIRFÜR47

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13