Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

U13-D-Junioren: U13 dreht das Auswärtsspiel bei SF Berlin [2:4_(HZ 1:0)]

Sie sind hier:
»
»
»
»
U13-D-Junioren: U13 dreht das Auswärtsspiel bei SF Berlin [2:4_(HZ 1:0)]
19.11.02SFB_vsLi4702.11.19 PS U13 SFB vs. Lichtenberg 47 | 2:4 [1:0]icon fotoMaria Vulprecht

Am Samstag den 2. November wurde um 11:30 Uhr das U13 Punktspiel Sportfreunde Berlin vs. Lichtenberg 47 angepfiffen, überschatte vom Ausfall durch eine Verletzung während der Erwärmung; hier kam Sebastian (2. TW) ins Spiel.

Wie erwartet machten die Jungs von SF Berlin sofort Druck, störten jeden Spielaufbau von 47 und suchten den Abschluss bei Ballgewinn. In Minute 17 ging SF Berlin in Führung und das durch einen Fehler von 47; selbstgebacken und die Gastgeber freuten sich.

Sehr kraftraubend war die erste Spielphase für unsere U13 und während dieser ein weiterer Verletzungsausfall (David). Die weiteren 13 Minuten stellte sich SF Berlin tief rein, machte die Räume zu und lauerte, doch 47 machte keinen weiteren Fehler im Angriff; die Zweikämpfe blieben jedoch unvermeidbar.

Kurz vor der Halbzeitpause hat es dann auch Lennox im Zweikampf erwischt. Bitter, an diesem Punkt wurde es wieder ein schnelles Kampfspiel und so war 47 froh, dass es endlich in die Halbzeitpause ging; wo es eine deutliche Ansage gab, denn nichts verlief in der 1. Halbzeit wie besprochen und die zahlreichen Chancen wurden nicht verwandelt.

2.HALBZEIT
47 war vor SF Berlin auf dem Platz, ein wichtiges Signal und die neue Umstellung war für alle eine große Überraschung. Mit großem Willen wurde aufgespielt, die Bälle kamen ab da genau in den Lauf und im Sturm war 47 jetzt gefährlicher. SFB kam nun ins Stolpern.

Für 47 lag der Anschlusstreffer in der Luft, jedoch ging der Ball in Minute 34 ins Toraus und 47 hatte einen Abstoß. Erneut ein Schnitzer, der gleiche Fehler wie in der 1.Halbzeit.

2:0 für die Jungs vom SF Berlin; deren Trainer wirkte nun entspannter, die Führung war ausgebaut und 47 war in der Schockstarre. Tom(1.TW) rüttelte sein Team wach, mit fordernder Stimme und Leidenschaft hat er die Jungs geweckt; nun spielte 47 endlich ihren Fußball und Tom’s Zuckerpass wurde zum 2:1 (45 Min.) Anschlusstreffer verwandelt.

In den verbleibenden 15 Minuten wurden 3 weitere Tore gemacht. Glückwunsch.

(45′)k.A.(1)| (50′)k.A.(5)| (54′)k.A.(11)| (58′)k.A.(16)

Vielen Dank für’s Lesen.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13