Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

Jugend: Erfolgreich unsere U19 gegen Staaken

Sie sind hier:
»
»
»
»
Jugend: Erfolgreich unsere U19 gegen Staaken
Staaken1U19 Staaken II vs. Lichtenberg 47 | 2:4 (0:2)icon fotoNico Legde | Bildbearbeitung Robert Nitsche
U19 Staaken II vs. Lichtenberg 47 | 2:4 (0:2)

Das Team von Marco Lehmann konnte letztes Wochenende 3 Punkt Heim holen. Im Verbandsligaspiel gegen Staaken wurde von Beginn sehr schnell gespielt, dieses hoch konzentriert, mit maximaler Laufbereitschaft, die Schnittstellen mit vielen Antritten aggressiv angelaufen, der Abschluss wurde gesucht, um so in der 12 Spielminute (Sergio Pekgülec) verdient in Führung zu gehen.

Laut der Jubel auf dem Spielfeld und bei den Fans an der Seitenlinie, mit dabei unsere U13; eine außersportliche Unternehmung am letzten Herbstferientag. Leider konnten nicht alle bei diesem torreichen Spiel dabei sein, vielleicht bei einem der kommenden Spiele.

Anpfiff! Niemand wollte sich ausruhen; sich in diesem Team verstecken gibt es nicht. Das Team war torhungrig! Schnell wollte unsere U19 die Führung ausbauen. Der Zweikampf der Gastgeber wurde ruppiger aber die Vorarbeit aller und das gute Auge von Luca Gransow brachte Lichtenberg 47, in der 22 Minute, erneut mehr Sicherheit. Tor! Großer Jubel!!! Staaken stand bis zur Halbzeitpause tief, fand keine Antwort auf die weiteren Angriffe von unseren 47er.

Mit einem verdienten 0:2 und leichtem Schmunzeln ging es in die Halbzeitpause, jetzt hatte unsere U13 den ganzen Platz für sich, welcher von allen Jungs eingenommen wurde. 15 Minuten Bolzer und Buden machen. Das Spiel SC Staaken II vs. Lichtenberg 47 war sehr gut besucht, denn das sonnige Wetter hatte dazu eingeladen.

Anpfiff 2.Halbzeit. Staaken wirkte wie ausgetauscht, ist mit Anpfiff gut in die zweite Halbzeit gestartet und drängt auf den Anschlusstreffer, deren Fans und der Trainer puschten nun das Team verstärkt nach vorne; auch deren Wechsel belebten das Spiel, sie funktionierten. In dieser Phase wurde das Spiel von Staaken kontrolliert, schwer der Zugriff für unsere U19, zu überraschend; so kam in Minute 65 der Anschlusstreffer zum 1:2 und zwei Minuten später der Ausgleich (2:2 67 Minute). Bitter, in 2 Minuten zurück zur Ausgangssituation. Das Stadion tobte, Staaken wollte das Spiel mit allen Mitteln drehen und Lichtenberg an die Wand spielen. Das Spiel entwickelt sich mehr und mehr zu einem Kampfspiel aber der gute Schiedsrichter hat sich das Spiel zu keiner Sekunde aus der Hand nehmen lassen.

Unser David Tabatabai hatte sich in der 78.Minute ein Herz genommen und konnte die Ordnung wieder herstellen, dieses wichtige 2:3 nahm Staaken den Schwung und dämpfte etwas deren Kampfgeiste. Nun hieß es keinen erneuten Ausgleich zulassen, die Räume schließen, sichere Bälle spielen, diese in den eignen Reihen halten, den Gegner lange Wege laufen lassen, soll Staaken doch die Fehler machen, abwarten und lauern, denn irgendwann müssen sie hinten aufmachen, für den Ausgleich ins Risiko gehen. In dieser letzten Spielphase kam dann diese Gelegenheit und Sergio Pekgülec machte in der 90 Minute den Deckel drauf. Applaus, Applaus, für diese geschlossene Leistung.

Die angestrebten Punkte, gegen Verfolger SC Berliner Amateure, müssen warten; leider wurde das Spiel durch den Schiedsrichterstreik abgesetzt. Der Ball rollte jedoch für unsere 1.Herren in der Regionalliga erfolgreich gegen VSG Altglienicke. Hier geht’s zum Spielbericht.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13