Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

2. DDR-Liga 1959/60

Sie sind hier:
»
»
2. DDR-Liga 1959/60

Fazit der Saison 1959

Im zweiten Jahr nach dem Aufstieg hatten die Lichtenberger einen sehr schlechten Start und lagen nach den ersten Begegnungen auf einem Abstiegsplatz. Die Mannschaft musste sich vor allem in der Offensivabteilung neu formieren, verließen doch sowohl Berthold Keusch als auch Willi Gibalowski den Verein, um beim TSC Oberschöneweide, dem heutigen 1. FC Union Berlin, anzuheuern. Dafür verstärkte der junge, eher defensiv orientierte Mittelfeldmann Klaus Koeßling die Mannschaft und Horst Russow als Neuzugang vom TSC Oberschöneweide sollte das Angriffsspiel beleben. Bis zur Halbserienpause hatte sich die Elf wieder mit 11 Punkten auf einen 9. Tabellenrang vorgearbeitet.

Zur Rückrunde stieß noch Günther Sobek zu den Lichtenbergern. Seine Brüder Detlef und Michael trugen später auch noch die Farben von Lichtenberg 47. Michael bekleidete bis zur politischen Wende hauptberuflich die Funktion des Sportinstrukteurs aller Sektionen des EAB Lichtenberg 47.

Mit 27 Punkten bei 26 ausgetragenen Spielen rangierte die Mannschaft zum Saisonabschluss mit Rang sechs auf einen gesicherten Mittelfeldplatz. Seinerzeit gab es noch die sogenannte 2-Punkte-Regelung, d.h. für einen Sieg 2 Punkte. Lichtenberg 47 erzielte 11 Siege, verlor zehnmal und spielte fünfmal Unentschieden. Beste Torschützen waren Russow mit 14 und Klebsch mit 11 erzielten Treffern.

Christian Steiner

Hier die historischen Berichte der Saison 1959/60 aus der Fussball Woche:

Lichtenberg 47 – SG Grünau 1:1 (1:0)

Motor Eberswalde – Lichtenberg 47 3:1 (2:1)

Lichtenberg 47 – Motor Süd Brandenburg 2:1 (0:1)

Turbine Finkenheerd – Lichtenberg 47 2:1 (1:1)

Lichtenberg 47 – TSC Oberschöneweide 0:1 (0:0)

Berliner VB – Lichtenberg 47 0:2 (0:1)

Dynamo Frankfurt – Lichtenberg 47 3:1 (2:0)

Lichtenberg 47 – Lok Cottbus 3:0 (2:0)

Lichtenberg 47 – Stahl Stalinstadt 4:4 (3:2)

Motor Henningsdorf – Lichtenberg 47 1:1 (1:1)

ASK Vorwärts Cottbus – Lichtenberg 47 5:1 (2:0)

Lichtenberg 47 – Motor Rathenow 6:1 (1:0)

Lichtenberg 47 – Rotation Babelsberg II 5:1 (1:0)

SG Grünau – Lichtenberg 47 0:3 (0:0)

Lichtenberg 47 – Motor Eberswalde 5:0 (2:0)

Motor Süd Brandenburg – Lichtenberg 47 6:2 (3:1)

Lichtenberg 47 – Turbine Finkenheerd 3:4 (1:2)

Lichtenberg 47 – Berliner VB 3:2 (2:1)

TSC Oberschöneweide – Lichtenberg 47 1:4 (1:2)

Lichtenberg 47 – Dynamo Frankfurt

Lok Cottbus – Lichtenberg 47 2:2 (2:1)

Stahl Stalinstadt -Lichtenberg 47 3:3 (1:3)

Motor Rathenow – Lichtenberg 47 2:3 (0:2)

Lichtenberg 47 – ASK Vorwärts Cottbus 1:4 (1:2)

Abschlusstabelle Saison 1959/60

Halbserienbilanz 1959/60

Halbserienstatistik 1959/60

Teile diesen Artikel mit Freunden!
Designed with designed with love by revilodesign.de - #13