Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

U13-D-Junioren: 47er U13 Fußballjunge Pepe auf dem Weg zum DFB

Sie sind hier:
»
»
»
»
U13-D-Junioren: 47er U13 Fußballjunge Pepe auf dem Weg zum DFB
Pepe auf dem Weg zum DFBPepe auf dem Weg zum DFBicon fotoStefan Hummel | Bildbearbeitung Robert Nitsche
U13/U12 beim Spitzenspiel

Wahnsinn, Pepe hat einen richtig guten Lauf aber blicken wir gemeinsam zurück und schauen wie alles begann.

Im Juni und Juli 2019 gab es eine interne Sichtung aller D-Junioren, an welcher Pepe leider nicht teilnehmen konnte und so rutschte Pepe in das D2 Junioren Team von Trainer Gerald Bestmann, welcher Pepe bei allen Spielen sehr förderlich platzierte.

Gerald Bestmann: „Pepe zeigte schon beim 1. Training das er sich jeder Aufgabe stellt, Verantwortung übernimmt und immer sehr teamdienlich spielt. Bei jedem Spiel konnten wir uns darauf verlassen das Pepe Vorlagen und Tore macht, ohne sich in den Mittelpunkt des Jubels zu schieben. Ein egoistisches Verhalten konnten wir nie beobachten; Pepe ist ein echter Teamplayer, welcher immer seine gegebenen Vorteile ins Spiel einbringt und das mit einem sehr hohen Maß an Motivation, Disziplin und Konzentration.“

Wie kam es das Pepe den Sprung in die D1 schaffte?
Gerald Bestmann: „Ein zentraler Mittelfeldspieler der D1 verletzte sich in einem vorherigen Staffelspiel und es gab keinen wirklichen Ersatzspieler für das Folgespiel, was den Trainer der U13 etwas Kopfzerbrechen bereitete. Trainer Robert Nitsche brachte hier, beim U13 Trainer Nico Legde, Pepe als Mittelfeldspieler ins Gespräche; diese Idee konnte ich zu 100% unterstreichen, denn Robert hatte auch 2018/2019 ein gutes Auge für Talente aber diese Geschichte wird heute nicht erzählt.“

Und Pepe kam so einfach in die D1?
Gerald Bestmann: „Nein natürlich nicht! Sicher jeder Junge kann dort vorspielen und zeigen was er kann aber in die D1 kommen nur die Jungs die das Team verstärken. Es ist ja nicht irgendein Team; zum Großteil sind es die ehemaligen BFC Dynamo 2008er Staffelsieger, welche Robert Nitsche beim BFC Dynamo ausgebildet und dahin geführt hat. Pepe musste an 3 Trainingstagen in Folge zeigen was er kann und ob er aus dem Holz ist; nun Pepe ist aus einem sehr guten Holz gemacht, denn er konnte auch in der D1 sein Können gewinnbringend einbringen!“

Warum spielen diese Jungs nun für Lichtenberg 47?
Gerald Bestmann: „Nun den Jungs wurde beim BFC Dynamo keine Perspektive geboten und so hat man den Club am 15.06.2019 geschlossen verlassen aber das ist Geschichte. Bei Lichtenberg 47 freute man sich sehr über den großen Zulauf, denn so konnten zwei D-Juniorenteams gemeldet werden und diese sind unsere gute Zukunft.“

Wie ging es für Pepe weiter?
Gerald Bestmann: „Nach dem wöchentlichen U13 Probetraining wurde Pepe für das nachfolgende Punktspiel nominiert und auch für alle folgenden Testspiel / Staffelspiel. Pepe machte Schritt für Schritt und wurde dann in die U13 übernommen.“

Pepe hat uns berichtete das er beim DFB-Stützpunkt vorspielen durfte, wie kam es dazu?
„Ja, Pepe war am 25.11.2019 beim Stützpunkttraining, denn am Sonntag den 24.11.2019 war Pepe zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Beim Staffelspiel machte Pepe innerhalb 7 Minuten zwei Tore und eine Vorlage. Wie mir berichtet wurde waren die DFB Sichter von Pepe begeistert; eine Einladung zum DFB – Talentförderprogramm wurde gleich vor Ort ausgesprochen und so war Pepe schon am Montag drauf beim Stützpunkt zum Probetraining.“

Danke Gerald, für dieses Interview; Pepe hat uns im Vorfeld vom Stützpunkttraining berichtet:

„25.11.2019 Ankunft 17:00 Uhr/ Trainingsbeginn 17:30; Ende 19:00 Uhr (immer montags)
Die Gruppe besteht aus insgesamt 14 Jungen; ich war der letzte Junge, der dazu eingeladen wurde, die anderen Jungs sind schon eine Weile dabei. Das Training findet in einer Traglufthalle statt. Da ich schon eine Weile nicht mehr in der Sporthalle gespielt habe, musste ich mich erstmal daran gewöhnen und war dazu noch etwas aufgeregt. Die Aufregung war sehr schnell vorbei, da die 4 Trainer vom DFB sehr freundlich waren, so wie die anderen Jungs. Als erstes haben wir uns mit einem Lauf-ABC warm gemacht, danach Schusstraining und Pass-Spiele. Der Hauptteil des Trainings war ein Turnier, das wir bestritten haben. Wir wurden in 4 Gruppen aufgeteilt und haben gegeneinander gespielt. Nach dem Training haben die Trainer mir gesagt was ich gut gemacht habe und was ich noch verbessern kann. Mir hat das Training viel Spaß gemacht und ich freue mich auf das nächste Training beim DFB. LG Pepe“

So kann es gehen, aus dem Nichts öffnet sich unerwartet eine gute Tür.

Wir alle wünschen Pepe viel Erfolg und sind schon lange ganz stolz auf den 47er Jungen.

Danke fürs lesen.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13