Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Hauptsponsor:howoge logo

II. Herren: 1 Punkt

Sie sind hier:
»
»
»
II. Herren: 1 Punkt
220213 U23_Rehberge1 Punkt aus Rehberge für Li.47 IIicon fotoBilderstellung Robert Nitsche

Ein Punkt aus Rehberge für Lichtenberg 47 II

Am vergangenen Sonntag trat unsere 2. Mannschaft beim BFC Rehberge an. Alles war für ein gutes Fußballspiel angerichtet. Ein super gepflegter, riesiger Rasenplatz, beste Organisation durch den Vorstand des Gastgebers, ein vom BFV angesetztes Schiedsrichtertrio und zwei Mannschaften, die sich bemühten den Zuschauern ein interessantes und abwechslungsreiches Fußballspiel präsentieren zu wollen.

Zum Spielverlauf:
Lichtenberg 47 ging überraschend schon in der 12. Spielminute in Führung. Natürlich wieder einmal durch Egzon Klinaku. 47 verteidigte tief und konnte sich in brenzligen Situationen immer auf den guten Torwart Rigas Raftopoulos und auf seine Abwehrspieler um den umsichtigen Kubilay Görgülü verlassen. Auch wurden mehre Konter gut zu Ende gespielt, leider aber ohne Torerfolg. Bei einem Pfostenschuss fehlte das Spielglück, denn der zentral im gegnerischen Strafraum geschossene Ball hätte durchaus auch sein Ziel finden können.

Wieder einmal überzeugte unsere Truppe mit ihrem Kampfgeist. Ab und an wurden die Einzelaktionen übertrieben oder es wurde nicht energisch genug auf den zweiten Ball gegangen. Somit gelangen dem Gegner im Mittelfeld zu einfache Ballgewinne. Rehberge kam immer dann zu Torchancen, wenn der Schiedsrichter Carsten Borchardt bzw. sein Kollege Mehmet Kizilgül als Linienrichter mithalfen. Sie verhängten zweifelhafte Freistöße an unserem 5m Raum für die Gastgeber, die aber aufopferungsvoll abgewehrt wurden. Sogar eine Wiederholung, nachdem Freund und Feind schon weiterspielten und jetzt der besagte Linienrichter sein Fähnchen schwenkend auf das Spielfeld lief, um vom Schiedsrichter eine Wiederholung einzufordern. Aber auch diese überstanden unsere Rot-Weißen schadlos, da sich die Abwehrspieler mutig in die Schußbahn des Balles warfen. In der zweiten Halbzeit wurde Rehberge stärker und erzielte in der 50. Spielminute den verdienten 1:1 Ausgleichstreffer.

Jetzt legte unser Team wieder zu, wurde aktiver und versuchte die Führung zu erzielen Unser Mittelfeldspieler Onur Yüksek überraschte mit einem fulminanten Schuß aus 35 m, den der Torwart der Gastgeber mit einer tollen Parade aus dem Winkel kratzte. In dieser Phase gelang Lichtenberg 47 in der 65. Spielminute nach einem tollen „Durchstecker“ von
Mamadou Barry auf Abou-Saleh die erneute Führung. Diese hatte bis zur 80. min Bestand, als wieder ein Freistoßgeschenk des Schiedsrichters an Rehberge zum 2:2 Ausgleich führte.

In den letzten zehn Spielminuten überstürzten sich dann die Ereignisse. Zum wiederholten Male erregte der Linienrichter mit erhobenem Fähnchen auf das Spielfeld laufend, die Aufmerksamkeit der Spieler und Zuschauer. Im persönlichen Gespräch überzeugte er den Schiedsrichter, eine andere Entscheidung als vorher zu treffen. Diese Beeinflussung führte dazu, dass der Schiedsrichter immer unsicherer wurde und zu keiner klaren Linie mehr fand.
Beinahe jede Entscheidung wurde gegen unsere 47er getroffen. Trotz zweier Roter Karten gegen Li 47 in der
siebenminütigen Nachspielzeit konnte ein wichtiger Auswärtspunkt mit nach Lichtenberg gebracht werden.

Am Sonntag, 20.02.22, empfängt unsere Mannschaft um 14:30 Uhr den SV Buchholz in der Lichtenberger Bornitzstr. 83.

Autor: H.B.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by revilodesign.de - #13