Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Unglückliches Remis in Altglienicke

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Unglückliches Remis in Altglienicke

alt2Nach 90 Minuten stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel des Sportplatzes in Altglienicke. Lichtenberg 47 konnte somit die Serie auf zehn ungeschlagene Spiele ausbauen. Doch zuvor leistete die Mannschaft ein hartes Stück Arbeit und wurde fünf Minuten vor Spielende mit dem hochverdienten Ausgleich durch Kay Druschky belohnt. Zuvor hatte sie sich aber durch viele Unachtsamkeiten selbst in diese Situation gebracht. Die VSG konnte bereits nach 120 Sekunden das erste Mal jubeln. Gaudian nutzte einen Stellungsfehler der 47er, dass der Treffer aus klarer Abseitsposition fiel sollte nur kurz erwähnt werden. Nach einer kurzen Erholungsphase riss 47 das Spiel mehr und mehr an sich. In der 17. Minute ein absichtliches Handspiel eines VSG-Spielers auf der Torlinie, Platzverweis und Elfmeter für 47. Doch  diesmal versagten dem sonst so sicheren Sebstian Reiniger die Nerven und Stein hielt den Ball. In der 24. Minute dann aber der verdiente Ausgleich durch Johannes Ebert. Dieser Zwischenstand hielt aber wiederum nur 120 Sekunden. Diesmal war es Kroll, der einen Standard zum 2:1 für den Gastgeber nutzen konnte. So blieb es bis zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch Lichtenberg 47. Teils hatte es Eishockeycharakter. Es sah nach Power-Play aus und die VSG kam teils nicht mehr aus ihrer eigenen Hälfte raus und der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit. Viele, viele Chancen erspielte sich 47, doch bis auf den Ausgleich gingen allesamt knapp am Gehäuse vorbei.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13