Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

C-Mädchen: Unglücklicher Auftakt in Lankwitz 2:1 ( 2:1)

Sie sind hier:
»
»
»
»
C-Mädchen: Unglücklicher Auftakt in Lankwitz 2:1 ( 2:1)

u15-c-maedchenDie Saison startete für unsere C-Juniorinnen schon holprig, da es kurzfristig personelle Umstellungen im Trainerteam gab aber auch innerhalb der Mannschaft.

So musste, nur wenige Tage vor dem ersten Punktspiel von Groß – auf Kleinfeld gewechselt werden und so kam auch ich dazu, mein erstes Spiel in der Position des Trainers zu bestreiten.
Nachdem auch die letzten Logistischen Probleme super gelöst wurden,hier nochmal einen riesen Dank an Detlef Gröntke (der uns sonst nur die Taschen und Trainingsmaterialien zum Trainingslager transportiert) und Anett( die selber noch ein anderes Spiel mit D`s hatte) für`s fahren, ging es dann schließlich um 9 Uhr mit der Mannschaft los zum 1.FC Wacker 21 Lankwitz.
Schon schnell am Anfang mussten wir eine taktische Veränderung in der Abwehr vornehmen, um eine doch sehr starke und beidfüßig gut spielende Spielerin gar nicht erst zu sehr ins Spiel finden zu lassen.
Nach kurzer Verwirrung, wurde dies jedoch super gemeistert, so dass die Lankwitzer Stürmerin erst kurz vor Schluss richtig gefährlich werden konnte.

Leider klappte nicht alles so super und bei der ersten Ecke der Gegner haben wir noch etwas geschlafen. Nach dem Sarah nicht ganz so entschlossen zum Ball ging, zappelte der Ball nach 9 Minuten das erste mal im Netz.
Aber das Spiel war noch lang und auch wir hatten unsere Chancen.
Nur 10 Minuten später war es Crissi, die eine super Ecke von “Neuzugang” Ann verwandeln konnte.
Somit stand es nach 19 Minuten 1-1 und alles war wieder offen.
Wir schafften es, dass die starken Lankwitzer Mädels, gar nicht soviele Chancen erhielten.
Es war beruhigend zu sehen, wie sich die Mädels in der Abwehr halfen, Mittefeldspielerinnen sich nach hinten fallen ließen oder Positionen getauscht wurden.
Als dann doch ein Mal eine Spielerin die Abwehrreihe durchbrach und Vicky einen Schritt zu langsam und vielleicht auch zu zögerlich zum Ball ging, gab es in der 33. Minute doch noch die Führung für Lankwitz.
Wir gingen mit einem 2-1 Rückstand in die Halbzeitpause ,doch waren guter Dinge.
Frisch und gut gelaunt kam die Mannschaft aus der Kabine und zeigte gleich wer hier gewinnen will.
Unsere Stürmer setzten die taktischen Anweisungen um und das gab Ann und Crissi im Mittelfeld sehr viel Raum, Möglichkeiten und tolle Chancen.
Vor allem wurde nun auch aus der zweiten Reihe viel und gut geschossen. Ann setzte sich das ein ums andere Mal gegen eine oder auch mehrere Gegenspieler durch, doch legte sie sich oft den Ball ein bisschen zu weit vor.
Die besten Chance zum mehr als verdienten Ausgleich hatte wohl Franzi auf dem Schuh.
Als sie den Ball bekam stand sie schon fast neben der Lankwitzer Torhüterin und hatte somit quasi das leere Tor vor sich.
Leider war zu viel Kraft in dem Schuss, oder sie war zu sehr an ein großes Tor gewöhnt, das sie den Ball über die Latte schoss.
Kurz darauf versuchte sich Crissi in einer ähnlichen Situation, doch ihr rollte der Ball übers Schienbein und ging dann leider auch über die Latte.
Trotz massenhaft Chancen und einen wahren Dauerfeuer auf das Lankwitzer Tor, war es uns nicht gegönnt wenigstens ein Unentschieden mit zu nehmen, welches nicht zuletzt auch an der starken Lankwitzer Torhüterin lag, die den Ball immer wieder super hielt.
Als wir in den letzten 3 Minuten auf Alles oder Nichts gingen, hätten die Lankwitzerinnen fast noch das 3-1 geschossen, aber Vicky war diesmal wacher und verkürzte gut den Winkel.

Fazit: Es hat viel Spaß gemacht unseren Mädels beim Spielen zu zusehen, jede hat jeder gegeholfen, so wie man es sich als Trainer wünscht und es wurde bis zum Ende gekämpft.
Die Mädels haben Potential und ich bin mir sicher, das wenn sich in der Mannschaft alles eingepegelt hat, es auch noch einige Überraschungen geben wird.

Unser Kader: Vicky Müller, Jessica Borowski, Naemi Lay, Franziska Jeschke, Ann Konetzki, Christina Bonal, Sarah Mierzwa (Hanna Raschdorff), Melanie Gläser (Megan Falkner)

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13