Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

U23: Teure Niederlage im Wedding

Sie sind hier:
»
»
»
U23: Teure Niederlage im Wedding
640_turabdin li472 1516_20

Am vergangenen Sonntag musste unsere U23 auswärts zum selbsternannten Aufstiegskandidaten, in die Lüderitzstraße, zum BFC Tur Abdin. Unter an dem Tag hoch stehender Sonne gestaltete sich trotz der hohen Temperaturen ein äußerst temporeiches und intensives Spiel. Die Partie wurde gerade erst angepfiffen und es ereignete sich eine sehr unglückliche Szene, in der sich unser Außenverteidiger Richard „Richi“ Grabicki ohne Fremdeinwirkung so stark am Knie verletzte, dass der Rettungswagen gerufen werden musste. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, hat er sich einen Riss des Kreuzbandes und des Außenbandes zugezogen. An dieser Stelle wünschen wir unserem Spieler alles Gute und einen reibungslosen Heilungsprozess.

Das Spiel wurde nun wieder angepfiffen und vorerst übernahm der Gastgeber die Kontrolle. Erst nach ca. 20 Minuten kamen die 47er ins Spiel und es ergaben sich die ersten Tormöglichkeiten, allerdings ohne Erfolg. In der 33. Minute gingen dann die Hausherren durch ein feines Solo in Führung. Unsere Jungs steckten nicht auf und versuchten weiter dagegen zu halten. Jedoch wurde dies nicht belohnt und man kassierte durch einen Ballverlust in des Gegners Hälfte mit dem Pausenpfiff noch den 0:2-Pausenrückstand.

Nach einigen Korrekturen in der Halbzeitansprache kam dann Lichtenberg gestärkt und hochmotiviert aus der Kabine und konnte zu Beginn der zweiten Hälfte den Anschlusstreffer erzielen. Auch danach hatte der Gegner nicht mehr all zu viel entgegen zu setzen und der Ausgleich lag in der Luft. Leider konnte unsere „Zweite“ ihre Torchancen nicht nutzen und man kassierte zu allem Bedauern in der Nachspielzeit noch den 1:3-Endstand.

Schlussendlich muss man sagen, dass das Spiel in der ersten Halbzeit verloren wurde, da zwei absolut unnötig Gegentore hingenommen werden mussten und es gegen solch einen Gegner sehr schwer wird, wenn man nur in einer Halbzeit eine adäquate Leistung abruft. Nichtsdestotrotz gerät diese Niederlage vollends in den Hintergrund, da das Bedauern über die schwerwiegende Verletzung unseres Schützlings im Vordergrund steht.

Richi, das Team steht und stützt seine Mitglieder in guten wie in schlechten Zeiten. Du wirst zu jeder Zeit auf uns zählen können. Big up and stay strong!

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13