Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

U23: Tabellenführung übernommen

Sie sind hier:
»
»
»
U23: Tabellenführung übernommen

u23-sfc-li47-ergAm letzten Sonntag ging es gegen unseren Reviernachbarn SFC Friedrichshain um die Tabellenführung,
da Buchholz am Vortag überraschend gegen BSV 92 verloren hatte! Also wussten die jungen 47er, was sie tun haben: drei Punkte waren Pflicht, um erstmals in dieser Saison die Tabellenführung zu übernehmen!

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine einseitige Partie. SFC stand sehr tief und überließ unseren 47er den Ball. Wir spielten den Ball passabel durch unsere eigenen Reihen, kamen aber nur selten gefährlich vors SFC-Tor. Schließlich musste ein Standard zum Dosenöffner werden, einen perfekt geschossener Freistoß in der 24. Minute von Steven Schultze auf den zweiten Pfosten drückte Otto Hombang per Kopf den Ball über die Linie. Mit der Führung im Rücken spielte das Team noch selbstbewusster. In der 31. Minute bei einer super herausgespielte Chance, die Otto Hombang einleitete und Christian Hinz den Ball direkt aufs Tor schoss, rettete der gegnerische  Torwart mit einem Klasse-Reflex zur Ecke! Die anschließende Eckballvariante, die perfekt gespielt war, nutzte Sören Oberthür zum verdienten 2:0! Bis auf einen Fernschuss von Friedrichshain ließ man sonst Nichts in der ersten Halbzeit mehr zu und ging mit einem beruhigen 2:0 in die Halbzeit!

In der zweiten Halbzeit ein anderes Bild, SFC versuchte über ein Angriffspressing mit drei Stürmern, die Lichtenberger zu überlisten! Dadurch entwickelten sich mehr Räume in der Tiefe und so kam der gerade eingewechselte Richard Grabicki, der von Thi Pham gut eingesetzt wurde, an der Grundlinie durch und sah am zweiten Pfosten Christian Hinz, der zum 3:0 in der 61. Minute erhöhte! Friedrichshain probierte weiter, uns unter Druck zu setzen, aber wir nutzten wiederum den freien Raum. Marty Schulz mit einem fulminanten Schuss von der Strafraumecke genau unter die Latte und Dominik Bittner, der einen perfekt geschlagenden Abschlag von Niklaas Seifarth an der Mittellinie annahm und nicht mehr einzuholen war, um den Endstand von 5:0 per Heber zu besorgen!

Eine insgesamt tolle Mannschaftsleistung, die zur verdienten Tabellenführung reichte und für noch mehr Selbstbewusstsein für das anstehende Spitzenspiel gegen Wartenberg sorgte!

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13