Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

U23: Schwere Verletzung überschattet Heimsieg

Sie sind hier:
»
»
»
U23: Schwere Verletzung überschattet Heimsieg

li472-traber-ergLichtenbergs U23 empfing in der heimischen Bornitzstrasse den 1. Traber FC. Traber ist eine Überraschungsmannschaft, die die letzten 11 Spiele nicht verloren hat. Sie sollten eine harte Probe darstellen, zumal die 47er das Hinspiel 4:2 verloren hatten! Aber bevor wir uns dem Spiel widmen, wollen wir die Gelegenheit nutzen, um unserem Spieler, Leon Storch, der sich bei dieser Partie schwer verletzte, alles Gute und eine schnelle Genesung zu wünschen! Wir werden Dich so gut wie möglich unterstützen und wünschen Dir, dass Du bald wieder deinem Hobby nachgehen kannst! Du wirst uns spielerisch wie auch menschlich fehlen, aber wir werden die nächsten Spiele für Dich spielen. Bleib stark und umso stärker kommst Du wieder!

Bericht:
Lichtenberg übernahm sofort das Kommando, da die Gäste von Anfang an sehr tief standen. Die erste Viertelstunde war sehr stark von unserem Team, da man Ball und Gegner laufen ließ und sich gleichzeitig mit dem 1:0 belohnte. Mit einer feinen Einzelleistung ließ in der 10. Minute Steven Schultze zwei Spieler von Traber aussteigen und bediente den freien Mann am zweiten Pfosten. Kevin Runde ließ sich diese Chance nicht nehmen und drückte den Ball über die Linie.
Dann kam eine Szene, die im Fußball leider auch passieren kann. Leon Storch rannte bei einem Konter aufs gegnerische Tor zu und bei einem Pressschlagversuch traf der Torhüter unglücklich den Ball und sein Schienbein. Das Schienbein brach und das Spiel musste unterbrochen werden. Die Feuerwehr und der Notarzt wurden alarmiert. Einen Dank an den Betreuer von Traber, der gleich bei Leon Storch war und ihm zur Seite stand bis die Rettungskräfte eintrafen!
Wir wünschen Leon Storch alles Gute, dass er bald wieder gesund ist und wir werden ihn so gut wie wir können unterstützen! Danach musste entschieden werden, ob es weiter gehen sollte. Die Mannschaft entschloss sich, für Leon Storch das Spiel weiter zu spielen und dieses auch für ihn zu gewinnen! Man merkte, dass beide Mannschaften davon noch geschockt waren, denn sie blieben bis zur Halbzeit sehr harmlos.
Nach der Pause das gleiche Spiel! Viele lange Bälle, kein geordneter Spielaufbau, so dass das Spiel zunehmend verflachte. Bei einem langen Ball setzten die 47er entschlossen nach, wodurch Björn Dohnke einen berechtigten Elfmeter herausholte und ihn dann auch selbst in der 75. Minute verwandelte! Ab da schalteten wir zwei Gänge herunter, wodurch Traber nochmal aufkam und sogar denn Anschlusstreffer in 90 min markieren konnte. Durch eine Rangelei beim Anschlusstreffer bekamen ein Spieler von Traber und unserer Torwart, Rudi Strothmann, die Gelbe Karte, da beide schon im Spielverlauf verwarnt worden waren, mussten sie früher duschen gehen. Ab da spielten wir die Zeit herunter und ließen die drei Punkte in Lichtenberg!

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13