Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

U17: Spielbericht vom Spiel bei Stern 1900 und Hinserienrückblick

Sie sind hier:
»
»
»
»
U17: Spielbericht vom Spiel bei Stern 1900 und Hinserienrückblick

u17-stern-li47 Es stand das letzte Pflichtspiel im Jahre 2013 an und es wartete Stern 1900 zum Prestigeduell um Platz 4. Laut Wetterbericht war es auch keine Überraschung, dass der Platz schneebedeckt war und alles schaute nun auf die Entscheidung des Schiedsrichters: “Es wurde gespielt!“

Nach dem Anpfiff wurde sofort sichtbar, dass die Schlitterpartie ein ganz enges Ergebnis mit sich bringen würde. In der ersten Viertelstunde geschah recht wenig. Beide Mannschaften orientierten sich an ihren jeweiligen Gegenspieler und es gab wenig flüssige Angriffe. Darauf erspielten wir uns ein Übergewicht und drängten die Steglitzer immer weiter in ihre eigene Hälfte. SFC schien sichtlich beeindruckt und versuchte fortan, gut in der Defensive zu stehen. Wir begannen, ordentlich Fußball zu spielen und die Sterne bewiesen ihre großartige Defensivarbeit. Nach ca. 25 Minuten tauchten wir gefährlich im Strafraum auf und hatten den verdienten Führungstreffer auf dem Fuß, doch leider verhinderte der glitschige Platz einen gekonnten Abschluss. Durch diese Aktion wurde nun auch unser Gegner wachgerüttelt, und die Steglitzer erspielten sich immer mehr Raumvorteile. Uns unterlief ein kleiner Schnitzer und SFC spielte einen sehr schönen Konter, bei dem ebenfalls der Abschluss durch die Platzverhältnisse nicht erfolgreich vollendet werden konnten. Der Gegner holte noch 2 Ecken heraus, welche mit viel Einsatz und Siegeswille verteidigt wurden. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit plätscherten dann nur noch vor sich hin.

Die zweite Halbzeit begann für uns äußerst positiv. Die Steglitzer schienen, wieder in ihrem Winterschlaf eingenickt zu sein und wir spielten uns in einen Rausch. 47 mit starken Balleroberungen und äußerst ansehnlichen Kombinationen. So erzielten wir auch gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit den Führungstreffer. Nun erwachten wieder die Steglitzer und sie brachten uns in große Bedrängnis. Gleich nach dem Führungstreffer tauchte der Gegner mehrmals gefährlich vor unserem Kasten auf, bei dem wir bei allen 3 Aktionen großes Glück hatten. Nun wurde es ein richtig spannendes und packendes Spiel.

Beide Teams versuchten ihren Stil durchzubringen, wobei wir zwar die bessere Spielanlage jedoch der Gegner die klareren Tormöglichkeiten hatten. Nun wurde es auch in den Zweikämpfen ein wenig ruppiger, aber die Lichtenberger hielten gut dagegen. Nachdem wir einen schnell ausgeführten Freistoß über den Flügel ausgeführt hatten, wurde dann der mit dem Ball hineinstürmende Spieler gelegt und es gab Elfmeter, welcher zwar nicht direkt aber im zweiten Anlauf eingenetzt wurde. Zu unserem Vorteil dezimierte sich Stern 1900 für 5 Minuten, in dieser Zeit der Überzahl hätten wir den einen oder anderen Spielzug besser ausspielen können. Als dann der Gegner wieder vollzählig auf dem Platz agieren konnte, erarbeiteten sich die Gastgeber wieder sehr gut herausgespielte Chancen, wofür sie sich zu unserem Glück nicht belohnten. Kurz darauf reduzierten sich die Steglitzer endgültig, da ihr Innenverteidiger nun vollends den Platz verlassen musste. Dies spielte uns in die Karten, da man in der Schlussphase nur noch das Nötigste machen musste.

Die U17 überwintert aufgrund des direkten Vergleichs auf Platz 4 und ist somit Staffel übergreifend zweitbester Aufsteiger in der Landesliga. Des Weiteren ist hier nochmals zu erwähnen, dass die B-Jugend auswärts im Jahr 2013 lediglich nur ein Spiel verlor, einmal Unentschieden spielte und den Rest gewann. Die Tatsache, als Aufsteiger die Hinrunde mit dem 4. Platz zu beenden, lässt vor allem den Trainerstab eine doch ruhigere Winterpause als vorerst angenommen genießen. Diesbezüglich beglückwünschen wir nochmals alle Spieler:
„Janz großet Kino!“

Das sich dem Ende neigende Aufstiegsjahr war doch wohl für alle Beteiligten äußerst strapazierend. Der Stab der U17 möchte sich ebenfalls bei der U15 und bei der U19 für die tatkräftige Unterstützung bedanken, ohne Euch hätten wir das nicht geschafft. Zuzüglich ist dem Jugendleiter für seinen großartigen Einsatz an der Linie, egal ob in fotografierender oder anderweitiger Funktion ebenfalls ein Dank auszusprechen. Wir richten auch noch einen großen Dank an die zahlreichen Sponsoren und Elternteile, die uns in diesem Jahr ausgestattet und unterstützt haben, da das nicht selbstverständlich ist. Bei solch einer großartigen Serie haben alle ihren Anteil dazu beigetragen. Wir spüren deutlich, dass wir nicht alleine sind!

Dafür nochmals einen riesigen Dank!

Stab U17 Lichtenberg 47.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13