Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Punkteteilung im Spitzenspiel

Sie sind hier:
»
»
»
Punkteteilung im Spitzenspiel

emahlsdorf-li47-ergEs war ein echter Krimi. Dritter gegen Zweiter, beide Mannschaften haben den Aufstieg in die Oberliga noch nicht aus den Augen verloren, doch die Mahlsdorfer Eintracht standen gehörig unter Druck. Ein Punkt Rückstand auf Lichtenberg 47, dazu ein Spiel mehr absolviert, also hieß die Marschroute unbedingt auf Sieg spielen. Lichtenberg 47 wollte den Vorsprung aber um alles in der Welt behalten. So konnten die Zuschauer auf ein spannendes Spiel hoffen.
In den Anfangsminuten tasteten sich beide Teams ab, Chancen aus dem Spiel gab es nicht so recht, aber nach einer Hereingabe von Heller konnte Henning Schroedter den Ball mit größter Mühe abwehren, aber leider genau auf den Fuß von Nick Buchsteiner, dieser wuchtete den Ball zum 1:0 in die Maschen (19.). Somit war die Partie so richtig im Gange. Lichtenberg 47 tat nun einiges um den Ausgleich zu erzielen, doch Chancen gab es weiterhin keine. Nach einer Ecke konnte der Gastgeber den Ball nicht richtig klären, Christian Jacobeit sagte mit einem satten Flachschuss Danke, 1:1 (27.).

Das Spiel lebte weiterhin von der Spannung, allerdings kamen aus dem Spiel weiterhin keine Chancen. Nach einer Ecke stimmte die Zuordnung in Reihen der 47er, Buchsteiner stand Mutter Seelen allein und nickte zum 2:1 für die Eintracht Mahlsdorf ein (39.). Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, nickte Sebastian Creutzberg zum 2:2 ein (45.).
Somit war der Spielfilm aber schon am Ende, denn in Halbzeit zwei neutralisierten sich beide Teams, keiner wollte den entscheidenden Fehler begehen. Somit blieb es beim leistungsgerechten Remis.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13