Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Frauen: Grün-Weiß Neukölln – Lichtenberg 47 2:0 (1:0)

Sie sind hier:
»
»
»
»
Frauen: Grün-Weiß Neukölln – Lichtenberg 47 2:0 (1:0)

Die Überraschung blieb aus

pok-frauen-gwneukoelln-ergAber, und das gleich vorne weg, unser Team hat eine hervorragende Mannschaftsleisung abgeliefert und es dem haushohen Favoriten bis zur letzten Sekunde sehr schwer gemacht. Wir wollten uns trotz des zwei Klassen höher spielenden Gegners nicht verstecken und spielten mit einer 10 und zwei Stürmerinnen. So kamen wir auch immer wieder gut nach vorn, konnten uns aber nicht entscheidend durchsetzen. Defensiv arbeitenden wir gut gegen den Ball und konnten so auch viele Angriffe unterbinden. So gab es auch für Neukölln nicht viele Chancen, obwohl die starken Kapheim, Lück und Brück ihre Mitspielerinnen immer wieder gut einsetzten.
In der 27. Minute gelang es dem Gegner doch einmal, bis zur Grundlinie zu kommen und den Ball scharf und flach vors Tor zu ziehen. Am langen Pfosten staubte Goalgetterin Brück zum 1:0 ab. So ging es in die Pause.

Aber bereits in der 50. Minute mussten wir das 2:0 hinnehmen, als wiederum Brück einen zurückspringenden Ball im Nachschuss versenkte.
Jetzt hatte ich doch etwas Sorge das wir eine deftige Niederlage einstecken müssen. Aber nichts da! Es wurde wieder der Kopf hochgenommen und engagiert weiter gespielt. Im Laufe der zweiten Hälfte erarbeiteten wir uns auch Chancen, die beste in der 78. Minute, als nach einer Ecke erst Sharons Kopfball von der Linie gekratzt wurde und Jessis Kopfball um Zentimeter am Pfosten vorbei ging.

Alles in allem ein absolut gerechtfertigter Neuköllner Sieg, der aber Nichts an der hervorragen Einstellung der Mannschaft und der guten Leistung von uns ändert. Wir können darauf weiter aufbauen und wissen, dass mit Mona Apping, Leonie Vetter, Steffi Burgdorff und Rike Langweg gleich vier Stammspielerinnen fehlten. Dazu sind ja schon die Eine oder Andere neue Spielerin da, so dass wir die Rückrunde dann mit vollem Einsatz angehen können.

Lichtenberg 47: Jacqueline Riebe, Sophia Papadopoulou, Jessica Beier, Olga Kolomiets, Samantha Dauth, Laura Orphal (Jessica Storbeck), Annika Lenz, Miriam Orphal,  Sandra Müller (Manja Möllmer), Sharon Temblowski, Kristina Vasic

Bereits am Samstag spielten wir unser erstes Hallenturnier bei Stahl Brandenburg. Hier wurden wir 6. von 8, was ein gutes Ergebnis war. Erster wurde hier ebenfalls ein Berliner Verbandsligist, die Spandauer Kickers.

Lichtenberg 47: Gabi Schulz – Manja Möllmer, Jessica Storbeck, Lina Stienz, Angie Lamprecht, Isabell Müller, Wiebke Niemann
Trainerin: Bianca Tschirpig

Letzte Aktion in diesem Jahr ist das Hallenturnier beim Ludwigsfelder FC am 30.12. und dann geht es direkt am 02.01. mit dem ersten Hallentraining weiter.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Jens – Uwe Ludwig

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13