Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Pokalaus nach spannendem Spiel

Sie sind hier:
»
»
»
»
Pokalaus nach spannendem Spiel
frauen_bero_heim2

BW 90 Berlin – Lichtenberg 47 3:1 n.V. (1:1;1:0)

Pokal in Berlin heißt: mitten in der Woche zu einer Uhrzeit, zu der viele noch auf Arbeit sind. Sinnvoll bei mehreren spielfreien Wochenenden?
Sei’s drum, wir holten uns Unterstützung aus der Zweiten und hatten doch ein ordentliches Team auf dem Platz.
Blau Weiß war insgesamt spielüberlegen und kam zu Beginn zu einigen guten Chancen, welche aber Kristin Suckau klasse parierte.
Danach standen wir recht sicher und BW fiel nicht wirklich viel ein.
Erst in der 38. Minute konnten wir eine Flanke aus dem Halbfeld nicht verhindern. Der Ball landete perfekt auf Daniela Schmidts Kopf und danach im Tor.
In Halbzeit zwei wollten unsere Damen dann aber mehr. Der unermüdlich rackernde Eugenia Acosta war es vorbehalten, einen individuellen Fehler der BW Hintermannschaft zum 1:1 auszunutzen.
Das Spiel hatte sich zu einem hitzigen Pokalspiel hochgearbeitet, aber in der regulären Spielzeit gelang keinem Team mehr ein Treffer.
Die Verlängerung verlief dann schnell recht unglücklich für uns. In der 92. Minute erzielte Priemann aus deutlicher Abseitsposition das 2:1 und nur zwei Minuten später nahm die gleiche Spielerin den Ball deutlich mit der Hand mit und vollendete dann. Leider hatte sie nicht die Größe auf spezielle Nachfrage des Schiedsrichters diesen offensichtlichen Verstoß zuzugeben.
Damit war das Spiel entschieden.
Der Sieg für BW geht natürlich in Ordnung, schade nur, dass die entscheidenden Tore so fallen mussten.

Lichtenberg 47:
Kristin Suckau, Leonie Vetter (Lisa Erdmann), Anela Zakomac, Jessica Albrecht, Sandy de Nicolò, Jenny Waldow (Frederike Mehring), Ieva Bidermane, Sarah Schatton, Jessica Bax (Angie Lamprecht), Mona Aping, Eugenia Acosta. (JUL – Trainer)

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13