Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Viertes Spiel in Folge gewonnen

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Viertes Spiel in Folge gewonnen

27-spieltag-ergAm 27. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord konnten unsere 47er vor 344 zahlenden Zuschauern einen knappen aber verdienten Sieg gegen den FC Strausberg einfahren und jedenfalls für 24 Stunden auf den 4. Tabellenplatz klettern. Ob unser Team auch am Ende des Spieltages diesen Platz inne haben wird, hängt vom Ausgang des heute Abend stattfindenden Derbys zwischen dem Malchower SV und dem SV Waren, unserem Gegner im letzten Heimspiel der Saison, ab. Vor Spielbeginn wurde unsere Großfeldfrauenmannschaft für den schon drei Spieltage vor Saisonende feststehenden Aufstieg in die Landesliga von unserem Abteilungsleiter, Nico Dörr, und unserem Vizepräsidenten, Dr. Andreas Prüfer, geehrt.

Bericht
Unsere Mannschaft begann das Spiel gut und kontrollierte den Gegner. Bereits in der 7. Spielminute konnte Sebastian Reiniger, der an diesem Spieltag sein 100. Spiel für unser Team absolvierte, nach einer Ecke von Emre Yildirim per Kopf die frühe Führung für unsere 47er erzielen. Von diesem Treffer waren unsere Gäste sichtlich geschockt. So konnte bereits eine Minute später Thomas Brechler nach erneut guter Vorarbeit von Emre Yildirim die Führung auf zwei Tore ausbauen und wieder eine Minute später hätte dieselbe Kombination beinahe zum dritten Treffer geführt, aber diesmal kam Thomas Brechler nicht mehr ganz hinter den Ball, so dass sein Abschluss deutlich über das Tor ging. In der Folge hatte unsere Mannschaft alles im Griff und es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann das nächste Tor für unsere Farben fallen würde. Aber in der 21. Minute wurde Tobias Lindner knapp im 16er gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Tobias Wolfram sicher verwandelte. Drei Minuten später hätte unsere Mannschaft durch Thomas Brechler den Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen können, aber Timo Hampf im Tor der Stausberger war auf dem Posten und konnte zur Ecke klären. Ab der dreißigsten Minute verlor unser Team immer mehr die Kontrolle, da Vorne zu kompliziert gespielt wurde und die daraus resultierenden Ballverluste unsere Gäste zu Kontern einluden und ihnen den Glauben zurück gaben, dass sie bei uns etwas holen können. Trotzdem gab es bis zur Pause keine nennenswerten Torgelegenheiten mehr.

Nach dem Seitenwechsel zogen sich unsere 47er mehr zurück, um auf Konter zu lauern. Die erste Gelegenheit hatten dann in der 49. Spielminute unsere Gäste aus Strausberg, aber den Abschluss von Tobias Wolfram aus 10 Metern konnte Danny Kempter reaktionsschnell zur Ecke klären. Bis zur 80. Minute hatten die Strausberger ein Übergewicht und drückten unsere Mannschaft tief in die eigene Spielhälfte, aber die Defensive unseres Teams hielt und ließ kaum etwas. Auf der anderen Seite ergaben sich natürlich immer wieder Kontergelegenheiten für unsere 47er, die nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. In den letzten zehn Minuten ließen dann die Kräfte unserer Gäste nach und unsere Mannschaft übernahm wieder die Kontrolle, was wieder zu Tormgelegenheiten für unsere Farben führte. So wurde der Abschluss von Maik Haubitz in 80. Minute auf der Linie gerettet und Christian Gawes Schuss konnte vom verletzungsbedingt drei Minuten zuvor eingewechselten Christopher Ewest gehalten werden. Am Ende der fünfminütigen Nachspielzeit konnten sich unsere Spieler und Zuschauer über den vierten Sieg in Folge freuen.

Statistik
FC Strausberg: Timo Hampf (77. Christopher Ewest) – Robert Wenzel, Daniel Anton, Oliver Mertins, Sirko Neumann, Tobias Wolfram (75. Kuba-Siala Vulu), Pablo Iles Cruz, Marc Reichel (66. Tim Bolte), Tobias Lindner, Tom Hagel, Ringo Kretzschmar
Trainer: Steve Georges

Tore: 1:0 Sebastian Reiniger (7.); 2:0 Thomas Brechler (8.); 2:1 Tobias Wolfram (Foulelfmeter, 21.)
Schiedsrichter: Christian Allwardt (FSV Kritzmow) – Assistenten: Christoph Dallmann, Matthias Bastian
Zuschauer: 344 zahlende

Bilder

Stadionheft

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13