Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Unnötige Niederlage an der Müritz

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Unnötige Niederlage an der Müritz

Auswechslungen

Tore

  1. dummy player
    36. Minute

14-spieltag-ergebAm vorletzten Spieltag der Hinrunde traten unsere 47er vor 125 zahlenden Zuschauern im Müritzstadion gegen den SV Waren 09 an. Am Ende stand unsere Mannschaft trotz großen Aufwands mit leeren Händen da und musste ohne Punkte die Heimreise antreten. Nun gilt es noch einmal alle Konzentration auf die letzten beiden Pflichtspiele des Jahres 2014 zu legen, um im Heimspiel gegen den SV Altlüdersdorf und im Pokal bei BW Hohen Neunendorf noch Erfolge feien zu können und dadurch mit einem positiven Erlebnis in die verdiente Winterpause gehen zu können.

Spielstatistik
SV Waren 09: Paul Buschke – Toralf Schult, Erik Schameitke, Stefan Geers, Michael Kaul, Hannes Jähnke (85. Danny Koop), Christoph Bergmann, Denys Repetylo (61. Guido Timper), Stefan Voß, Tony Lübke, Tobias Täge
Trainer: Jens Dowe

Tore: 0:1 Kadir Erdil (Foulelfmeter, 36.); 1:1 Tobias Täge (49.); 2:1 Tobias Täge (64.)
Schiedsrichter: Nico Savoly (FSV Union Fürstenwalde) – Assistenten: Max Buhl, Eric Tegge
Zuschauer: 125 zahlende

Bericht
Von Beginn an sah man , dass unsere Mannschaft etwas Zählbares mitnehmen wollte, aber es gelang nur selten echte Gefahr vor dem Tor der Gastgeber zu erzeugen, die schnell das Mittelfeld überbrückend ihre Chance suchten. So ging die meiste Gefahr von Distanzschüssen aus, die jedoch das Ziel knapp verfehlten, wie in der 3. Minute von Robin Hoth, in der 26. Maik Haubitz oder in der 34. Thomas Brechler. In der 36. Minute wurde dann Thomas Brechler im 16er gefoult und Kadir Erdil verwandelte den anschließenden Elfmeter sicher zur verdienten Führung für unser Team. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann in die Pause.

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel wurde der Ball nicht geklärt, so dass es zu einem vermeidbaren Freistoß in Höhe des Sechszehnmeterraumes kam. Der Freistoß konnte zwar zunächst abgewehrt werden, aber der Ball wurde sofort wieder vor unser Tor gespielt, wo zwei Spieler von Waren vollkommen frei standen, letztlich war es dann Tobias Täge, der den Ball zum Ausgleich ins Tor beförderte. In dieser Situation hatte unsere Mannschaft Pech, dass das Schiedsrichtergespann die Abseitssituation nicht erkannte. Nach dem Ausgleich zog unser Team das Tempo an, aber auch Waren war mit Kontern stets gefährlich und stand im Zentrum gut, so dass sich die Gelegenheiten auf Distanzschüsse, die aber geblockt wurden, beschränkten. In der 64. Minute waren unsere 47er weit aufgerückt und Tobias Täge wurde mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Den ersten Ball hielt Danny Kempter, aber das Spielgerät prallte gegen einen unserer Spieler und von dort erneut dem Warener  Stürmer vor die Füße, der dann keine Mühe mehr hatte, sein zweites Tor zu erzielen. Unsere Mannschaft versuchte in den verbleibenden 26 Minuten Alles, um den Ausgleich zu erzielen, aber die starke Defensive der Warener ließ nur wenig zu und bei der besten Gelegenheit in der 78. Minute fehlte das Quäntchen Glück, Philipp Grüneberg versprang der Ball, so dass sein Abschluss aus 11 Metern weit über das Tor ging. So blieb es am Ende bei der knappen Niederlage

Bilder

Videos

Spielszenen

Pressekonferenz

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13