Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Unentschieden gegen den Tabellenzweiten

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Unentschieden gegen den Tabellenzweiten

li47-hansaII-1314Vor 375 zahlenden Zuschauern empfingen unsere 47er am 20. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord den Tabellenzweiten FC Hansa Rostock II. Nachdem die Serie von 10 Spielen ohne Niederlage am letzten Wochenende beim FC Schönberg 95 gerissen war, galt es heute wieder ein positives Erlebnis zu haben, um mit dem entsprechenden Selbstvertrauen in das Bezirksderby am kommenden Wochenende beim souveränen Tabellenführer aus Hohenschönhausen zu gehen. 80 Minuten sah es auch nach einem Erfolg aus, aber die 2:0-Führung konnte in den letzten Minuten nicht gehalten werden.

SV Lichtenberg 47: Danny Kempter – Björn Bandermann (46. Patrick Töpfer), Marinko Becke, Orkun Bicen, Geoffrey Borchardt, Domenique Runge, Kadir Erdil (35. Felix Polster), Christian Gawe, Alexander Foth, Christoph Zimdahl (71. Oliver Götze), Thomas Brechler
Trainer: Daniel Dejanovic / Uwe Lehmann

FC Hansa Rostock II: Tobias Werk – Ivo Studzinski, Lukas Pägelow, Martin Pett, Philip Nauermann, Robin Krauße (71. Michael Borchert), Maurice Eusterfeldhaus, Can Kalkavan, Selcuk Tidim (67. Christian März), Dennis Srbeny (63. Marc-Oliver Köller), Henry Haufe
Trainer: Robert Roelofsen

Tore: 1:0 Alexander Foth (50.); 2:0 Thomas Brechler (61.); 2:1 Christian März (80.); 2:2 Henry Haufe (90.)

Schiedsrichter: Johannes Schipke – Assistenten: Tim Kohnert, Sebastian Sauer

Zuschauer: 375 zahlende

Bericht
Unser Team begann das Spiel hochkonzentriert und setzte den Gast von der Ostsee sehr früh unter Druck. So blieb den Rostockern nur zu versuchen, mit langen Bällen ihre Offensivspieler einzusetzen,was unsere Defensive aber gut unterbinden konnte. Trotz der Feldüberlegen unserer Mannschaft blieben Chancen Mangelware, da die Gästeabwehr gut stand und es ihnen gelang unsere Mannschaft vom Tor wegzuhalten. Nach einer halben Stunde ließ sich unsere Mannschaft dann tiefer fallen und unsere Gäste kamen besser ins Spiel. Aber auch sie kamen nur selten gefährlich vor unser Tor. In der 35. Spielminute gab es dann den ersten Rückschlag für unsere 47er als unser Kapitän Kadir Erdil umknickte und verletzt ausgewechselt werden musste. Zwei Minuten später hatten dann die Rostocker die erste gute Gelegenheit, aber unser Torwart zeigte, warum er zu den besten der Liga zählt und lenkte den Ball aus kurzer Distanz gegen die Latte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und es ging torlos in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel stand unsere Mannschaft weiterhin tiefer und setzte auf schnelles Umschaltspiel. Dies sollte auch bald zum Erfolg führen, denn in der 50. Minute schloss Alexander Foth eine schnelle Kombination zum 1:0 für unsere Farben ab. Auch danach blieb unser Team am Drücker und 11 Minuten später konnte Thomas Brechler auf 2:0 erhöhen. Auch danach ergaben sich immer wieder gute Kontergelegenheiten für unsere 47er, aber es fehlte die notwendige Präzision, um das wohl entscheidende dritte Tot zu erzielen. Von den Rostockern kam wenig, so dass unsere Abwehr kaum vor Probleme gestellt wurde. Deshalb fiel der Anschlusstreffer in der 80. Minute nach einem Standard doch etwas überraschend und gab unseren Gästen neuen Mut. Immer wieder wurden hohe Bälle vor unser Tor geschlagen, aber unsere Abwehr hatte meist alles im Griff. Es gelang unseren Spielern aber zu selten für Entlastung zu sorgen. In der 89. Minute sah dann Felix Polster wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte. Nur eine Minute später übersah unsere Abwehr bei einem weiteren langen Ball in unseren Strafraum dann Henry Haufe, der aus acht Metern zum Ausgleich vollendete. Die sechs Minuten der Nachspielzeit drängten die Rostocker auf den Siegtreffer, aber es blieb beim Unentschieden.

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13