Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Sieg in der Inselstadt dank starker erster Halbzeit

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Sieg in der Inselstadt dank starker erster Halbzeit

malchow li47 1516_25Jubel nach dem 1:0 von Kiminu Mayoungouicon fotoAnne Gründer

Am 20. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord traten unsere 47er beim Tabellenachten, dem Malchower SV, vor 167 zahlenden Zuschauern auf dem Waldsportplatz an. Im ersten Spielabschnitt zeigte unser Team eine bockstarke Leistung und die Gastgeber hätten sich über ein höheres Ergebnis als den 0:2 Halbzeitstand nicht beschweren können. Durch den schnellen dritten Treffer für unsere Farben ließ die Konzentration nach dem Seitenwechsel bei unseren Spielern, vielleicht auch weil der eine oder andere das Pokalhalbfinale am kommenden Wochenende im Hinterkopf hatte, nach, so dass sich Malchow Vorteile erspielen konnte und unser Torwart Gelegenheit bekam sich auszuzeichnen. Am Ende konnte unsere Mannschaft aber vor allem wegen des guten ersten Spielabschnitts über drei Auswärtspunkte jubeln. So kann unser Team nach der geglückten Generalprobe mit viel Selbstvertrauen in das Halbfinale im Berliner Pilsner Pokal am kommenden Ostersamstag gegen TuS Makkabi gehen.

Bericht
Unsere 47er zeigten sich von der ersten Minute an gegen tief stehende und auf Konter lauernde Gastgeber sehr spielfreudig und ließ in der Defensive gar nichts zu. Die Taktik des Gegners war dann aber auch bereits nach einer Viertelstunde Makulatur. Domenique Runge legte in der 10. Spielminute auf Kiminu Mayoungou ab, der den Ball aus 25 Metern direkt nahm und zur 1:0 Führung für unsere Mannschaft in den Torwinkel schweißte. Nur vier Minuten später zog dann Domenique Runge, nachdem er von Philipp Grüneberg angespielt den Ball gut am 16er behauptet hatte, ab und traf leicht abgefälscht unhaltbar ins lange Eck. Der Malchower Trainer reagierte bereits in der 22. Spielminute mit einem Doppelwechsel auf den Rückstand, aber  unser Team hatte die Partie weiterhin sicher im Griff und hätte nach sehr gut heraus gespielten Chancen durchaus das Ergebnis erhöhen können, aber im Abschluss fehlte das notwendige Fortune. So blieb es bis zur Pause bei der hochverdienten Zwei-Tore-Führung für unsere 47er.

Nachdem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht und unsere Mannschaft konnte in der 50. Spielminute nach einer sehr guten Balleroberung von Daniel Wahl an der gegnerischen Eckfahne und einem guten Querpass von Maximilian Schmidt durch Thomas Brechler auf 3:0 erhöhen. Praktisch im Gegenzug entwischte Tobias Täge nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung unserer Abwehr und erzielte den Anschlusstreffer für die Gastgeber. Unser Team zeigte sich davon zunächst unbeeindruckt und hatte fünf Minuten später die nächste Tormöglichkeit, aber Paul Friedrich Kornfeld holte den Schuss von Philipp Grüneberg mit einer Glanzparade aus dem Winkel. Nach der anschließenden Ecke wurde Thomas Brechler im Strafraum gefoult. Den folgenden Elfmeter verwandelte unser Kapitän Sebastian Reiniger sicher. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen unsere Spieler in den folgenden Minuten die letzte Konsequenz vermissen. Dies sollte sich bereits drei Minuten später rächen, als Hannes Graf an unserem Strafraum von vier Abwehrspielern nicht ernsthaft angegriffen wurde und unhaltbar traf. Jetzt versuchten die Gastgeber Alles und schlugen immer wieder lange Bälle auf ihre Stürmer und unsere offensiven Spieler schafften es nicht mehr wirklich, für Entlastung zu sorgen. Die Defensive stand jedoch ordentlich, so dass wenig Gefahr aufkam. In der 76. Minute schwächten sich die Gastgeber selbst, als Alexander Fogel die Gelb-Rote Karte sah. Aber auch in Unterzahl drängten die Inselstädter auf einen weiteren Treffer. In der 84. Minute war dann Tobias Täge nach einem weiteren langen Ball durch, aber unser Torwart Danny Kempter blieb lange stehen und konnte parieren. Er war dann auch bei der letzten Gelegenheit der Gastgeber auf dem Posten, als in der Schlussminute Toralf Schult acht Meter vor unserem Tor aus spitzem Winkel zum Schuss kam. So blieb es beim aufgrund der sehr guten Leistung unserer Mannschaft in der ersten Hälfte verdienten Auswärtssieg.

Statistik

Malchower SV: Paul-Friedrich Kornfeld – Georg Schumski, Marvin Karow (79. Kaan Bektas), Cristian Vidal Gadea, Karol Orlos (22. Patrik Flender), Alexander Fogel (76. Gelb-Rot), Tobias Täge, Toralf Schult, Braddy Tandu (22. Hannes Graf), Stefan Voß, Przemyslaw Lagiewczyk
Trainer: Christopher Stoll

Tore: 0:1 Kiminu Mayoungou (10.), 0:2 Domenique Runge (14.), 0:3 Thomas Brechler (50.), 1:3 Tobias Täge (51.), 1:4 Sebastian Reiniger (Foulelfmeter, 61.), 2:4 Hannes Graf (64.)

Schiedsrichter: Matthias Alm (FSV Union Fürstenwalde) – Assistenten: Tobias Starost, Mario Warminski

Zuschauer: 178 zahlende

Bilder

Pressekonferenz

Pressekonferenz nach dem Spiel in Malchow

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13