Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Punkteteilung gegen Malchow

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Punkteteilung gegen Malchow

06-spieltag-ergbAm 6. Spieletag der NOFV-Oberliga Nord spielten unsere 47er in einem guten und spannenden Oberligamatch, das mehr als die 147 zahlenden Zuschauer verdient gehabt hätte, gegen unsere Gäste aus Malchow unentschieden. Unsere Mannschaft zeigte in ihrem dritten Heimspiel der Saison 2014/15 vor allem in kämpferischer Hinsicht und Moral eine deutliche Steigerung und ließ sich auch von Rückschlägen nicht unterkriegen. Am Ende war die Punkteteilung aufgrund des späten Ausgleichs glücklich, aber unser Team hätte für den betriebenen Aufwand drei Punkte gegen einen sehr effektiven Gegner verdient. Insgesamt zeigt sich aber ein Aufwärtstrend und sollte die Mannschaft auf diesem Weg bleiben, werden sich auch bald die Ergebnisse einstellen.

Lichtenberg 47: Danny Kempter – Geoffrey Borchardt (88. Emre Yildirim), Domenique Runge, Sebastian Reiniger, Robin Hoth, Kadir Erdil, Maximilian Schmidt (40. Björn Bandermann), Nico Englert (70. Philipp Grüneberg), Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler
Trainer: Uwe Lehmann

Malchower SV: Paul-Friedrich Kornfeld – Georg Schumski, Argzim Redzovic, Patrick Häntschke, Philip Sibrins (64. Romeo Muadi-Ngonge), Dimitrios Konstantinou, Kevin Blumenthal, Evangelos Skraparas (70. Nikolaos Makridis), Mohamed Coly (64. Gordon Grotkopp), Etogo Essama, Alexander Fogel
Trainer: Christopher Stoll

Tore: 0:1 Alexander Fogel (12.); 1:1 Thomas Brechler (56.); 2:1 Robin Hoth (63.); 2:2 Gordon Grotkopp (78.); 2:3 Etogo Essama (85.); 3:3 Maik Haubitz (90+4.)
Rote Karte: Björn Bandermann (90+1., wg. Nachtretens)

Schiedsrichter: Frank Heinze (SV GW Großbeeren) – Assistenten: Stefan Lüth, Kay Seifarth
Zuschauer: 147 zahlende

Bericht
Unser Team begann konzentriert und lief den Gegner hoch an, um von Beginn an Druck aufzu bauen. Dies führte dazu, dass sich Malchow nur selten konstruktiv befreien konnte und das eine oder andere Mal zu spät kam, was zu Freistößen für unser Team führte. Bereits in der 5. Minute ergab sich daraus eine Gelegenheit, aber der von Nico Englert getretene Freistoß aus 18 Metern ging etwa einen Meter über das Gästegehäuse. Auf der anderen Seite kam es in der 12. Spielminute zu einem vermeidbaren Freistoß 20 Meter vor unserem Tor für Malchow, den Alexander Vogel rechts unten versenkte. So lag unsere Mannschaft doch ein wenig überraschen zurück, aber der Rückstand änderte Nichts und unser Team versuchte, zum Ausgleich zu kommen. Bereits vier Minuten später bot sich dazu eine Gelegenheit, aber der Gästetorwart konnte den Kopfball von Nico Englert zur Ecke lenken, die Nichts einbrachte. In der 24. Minute ergab sich dann die nächste Gelegenheit für unsere 47er, aber die scharfe Hereingabe von Christian Gawe wurde erneut von Nico Englert knapp verpasst. In der 37. Minute wurde dann Maximilian Schmidt böse gefoult und musste ausgewechselt werden, der daraus resultierende Freistoß aus halblinker Position aus 18 Meter vor dem Tor blieb aber in der Mauer hängen. In der 38. Minute führte dann ein erneutes Foul zu einem Freistoß in zentraler Position. Den Ball von Christian Gawe konnte der Malchower Torwart jedoch entschärfen. So ging es trotz guter Gelegenheiten für unser Team mit einem Rückstand in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten unsere 47er nochmal das Tempo. Dies wurde in der 56. Minute belohnt als Thomas Brechler eine Flanke von Kadir Erdil per Kopf zum Ausgleich nutzen konnte. Unsere Mannschaft spielte weiter nach Vorne und wollte das nächste Tor erzielen. Dies gelang in der 63. Minute, als ein Freistoß von Nico Englert vor die Füße von Robin Hoth abgewehrt wurde, der sich nicht bitten ließ und mit seinem ersten Tor für unsere Farben die Führung für 47 erzielte. Malchow intensivierte die Bemühungen, aber unsere Mannschaft hielt das Spiel weiter vom eigenen Tor weg. In der 78. Minute landete dann eine Kopfballabwehr direkt vor den Füßen vom eingewechselten Gordon Grothkopp, der aus 18 Metern direkt zum Ausgleich verwandelte. Praktisch im Gegenzug kam Philipp Grüneberg aus 10 Metern frei zum Abschluss, der aber übers Tor ging. Die nächste Gelegenheit für unser Team ergab sich vier Minuten später, aber der Kopfball von Maik Haubitz fiel auf die Latte. In der 85. Minute konnte unsere Abwehr eine hohe Hereingabe nicht klären und Etogo Essama brachte Malchow per Kopf wieder in Führung. In der ersten Minute der Nachspielzeit gab es dann einen weiteren Rückschlag für unser Team, denn der Schiedsrichter erkannte bei Björn Bandermann ein Nachtreten und zeigte ihm die Rote Karte. Davon ließ sich die Mannschaft aber nicht beeindrucken und warf noch einmal Alles nach Vorne. Diese Moral wurde dann in der vierten Minute der Nachspielzeit belohnt, als Malchow eine Ecke nicht richtig klären konnte und Maik Haubitz den Ball aus 12 Metern in den Winkel drosch. Am Ende hatten sich unsere 47er einen Punkt gegen eine sehr effektive Gästemannschaft erkämpft.

Video von der Pressekonferenz

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13