Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Pleite in Wismar

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Pleite in Wismar

wismar li47 640Torschuss von Philipp Einsiedelicon fotoAnker Wismar

Am 24. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord unterlagen unsere 47er vor 203 zahlenden Zuschauern bei Anker Wismar mit 1:4 und mussten sich damit erstmals im Jahr 2017 geschlagen geben.

Von Beginn an merkte man unserer Mannschaft die lange Anreise an, denn in der ersten Halbzeit fand Sie nicht zu ihrem Spiel. Dennoch die erste Riesenchance blieb unserem Team vorbehalten, Thomas Brechler zog mit links im Strafraum ab, doch der Schlussmann von Wismar konnte diese entschärfen. Bei der ersten Gelegenheit der Gastgeber setzten diese sich auf der linken Seite durch und einen Ball auf den zweiten Pfosten verwertet Dmitry Pylypchuk zur 1:0 Führung für die Hausherren. So blieb es auch bis zum Paussenpfiff.

In der zweiten Halbzeit begannen unsere 47er deutlich besserer, denn sie setzten die Gastgeber gehörig unter Druck und belohnten sich mit dem 1:1-Ausgleich durch Philipp Grüneberg. Auch nach dem Ausgleich spielte unser Team weiter nach Vorne und versuchte die Führung zu erzielen. Dabei hatte auch Richard Ohlow per Distanzschuss eine gute Torgelegenheit. Die kalte Dusche gab es aber als Erdogan Pini das 2:1 für die Wismarer erzielte. Im Gegenzug bot sich Patrick Jahn die Gelegenheit per Kopf auszugleichen, er scheiterte jedoch am Torwart. Der dritte Treffer entsprang einer stark abseitsverdächtigen Situation. Unsere Mannschaft musste nun noch kurz vor Schlusspfiff das 4:1 hinnehmen, einen berechtigten Elfmeter versenkte der agile Pini zum Endstand.

So musste unsere Mannschaft mit leeren Händen die lange Heimreise antreten. Eine lange Serie ist zwar gerissen, aber es bleibt bei einer grandiosen Saison unseres Teams! Am kommenden Samstag geht es in der heimischen Arena gegen Hansa Rostock II, Anstoss ist um 14 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans und Zuschauer!

Statistik

FC Anker Wismar: Mauritz Missner – Hannes-Michel Köhn, Philipp Ostrowitzki, Tom Ney – Dennis Martens, Marcel Ottenbreit, Suzan Iljazi – Sahid Wahab (69. Sebastian Schiewe), Ivanir Pais Rodrigues (81. Kenan Hasicic) – Erdogan Pini (86. André Wenzel), Dmitry Pylypchuk
Trainer: Christiano Dinalo Adigo

Tore: 1:0 Dmitry Pylypchuk (26.); 1:1 Philipp Grüneberg (53.); 2:1 Erdogan Pini (67.); 3:1 Dmitry Pylypchuk (75.); 4:1 Erdogan Pini (Foulelfmeter, 86.)
Schiedsrichter: Andy Stolz (Pritzwalk) – Assistenten: k.A., Tino Stein
Zuschauer: 203

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13