Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Niederlage im ersten Heimspiel

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Niederlage im ersten Heimspiel

02-spieltag-ergbVor 228 zahlenden Zuschauern mussten sich unsere 47er durch ein spätes Tor dem FC Schönberg 95 in einem guten Oberligaspiel knapp mit 1:2 geschlagen geben. Vor dem Spiel wurden unsere drei Aufstiegsmannschaften von unserem Geschäftsführer, Henry Berthy, und unserem Abteilungsleiter, Nico Dörr, geehrt. Dies waren unsere U19 vertreten durch den Trainer, Stefan Hinz, und den Mannschaftskapitän, Tim Engel, unsere Ü40 A vertreten durch den Spielertrainer, Thomas Grether, und den Mannschaftskapitän, Tino Zock, und unsere III. Herren vertreten durch den Trainer, Olaf Schmidt, und den Mannschaftskapitän, Robert Gärtner. Außerdem waren unsere Sponsoren zu diesem ersten Heimspiel der Saison eingeladen, hier seien stellvertretend Frau Dr. Gesine Lötzsch, Michael Wagner, Dr. Andreas Prüfer und Olaf Knabe genannt. Im Spiel selber investierten unsere 47er viel, um am Ende die Punkte mitnehmen zu können, aber im Abschluss war unser Team leider nicht abgezockt genug bzw. scheiterte am sehr guten Gästetorwart, so dass man am Ende mit leeren Händen dastand. Trotzdem hat unsere Mannschaft ihr Potential angedeutet und wenn noch der eine oder andere verletzte Spieler wieder fit wird, kann man sehr optimistisch in die kommenden Spiele gehen.

Lichtenberg 47
Danny Kempter – Geoffrey Borchardt (83. Emre Yildirim), Domenique Runge, Sebastian Reiniger, Kadir Erdil (88. Nico Englert), Felix Polster (67. Philip Januschowski), Maximilian Schmidt, Alexander Foth, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler
Trainer: Uwe Lehmann

FC Schönberg 95
Denis Klassen – Tom Schulz, Daniel Halke, Tim Vogel, Rainer Müller, Anton Müller (21. Alexander Rahmig), Danny Cornelius, Masami Okada, Maximilian Rausch, Selcuk Tidim (88. Kristof Rönnau), Henry Haufe (78. Bastain Henning)
Trainer: Axel Rietentiet

Schiedsrichter:  Martin Bärmann – Assistenten: Katharina Kruse, André Ihrke

Tore: 0:1 Henry Haufe (27.), 1:1 Thomas Brechler (58./FE), 1:2 Can Selcuk Tidim (83.)

Bericht
Von der ersten Minute zeigten beide Mannschaften, dass sie taktisch gut auf den Gegner eingestellt waren, denn sie neutralisierten sich nahezu, wobei unsere 47er das aktivere Team waren, aber die gut gestaffelte Defensive der Schönberger nicht in Verlegenheit bringen konnten. In der 23. Minute ergab sich die erste große Torgelegenheit für unsere 47er, als Alexander Foth auf Kadir Erdil passte, dessen Abschluss aber nur den Pfosten des Gästetores traf und den Nachschuss von Maximilian Schmidt aus 5 Metern konnte der Torwart des FC Schönberg reaktionsschnell zur Ecke lenken. In der 25. Minute gelang Henry Haufe aus dem Gewühl heraus mit einem abgefälschten Schuss die Führung für unsere Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern, nachdem unsere Defensive auf der linken Seite keinen Zugriff bekam und wir dadurch in der Mitte unsortiert waren. In den folgenden 10 Minuten merkte man unserem Team deutlich den Rückstand an, so dass Schönberg die Spielkontrolle übernehmen konnte. In der 34. Minute hatte unsere Mannschaft dann Glück, dass Danny Cornelius freistehend vergab. Im Anschluss fand unser Team ins Spiel zurück und hätte in der 43. mit einer Doppelchance für Alexander Foth und Christian Gawe ausgleichen können, aber der Schönberger Torwart verhinderte beide Male einen Treffer für unsere Farben.
Nach dem Seitenwechsel merkte man unserem Team an, dass es unbedingt den Ausgleich erzielen wollte. In der 55. Spielminute stand bei einem guten Freistoß von Alexander Foth wieder der Gästetorwart im Weg. Aber eine Minute später war er dann bei einem nach Foul an Sebastian Reiniger von Thomas Brechler ausgeführten Elfmeter machtlos. Nach dem Ausgleich atmeten beide Mannschaften erst einmal etwas durch. Aber unsere 47er zeigten mehr Zug zum Tor, aber das eine oder andere Mal wurde im letzten Drittel nicht präzise genug gespielt. Wieder gefährlich wurde es in der 73. Minute als Thomas Brechler nach Pass von Kadir Erdil nur knapp über das Gehäuse der Gäste zielte. In der 82. Minute fiel praktisch aus dem Nichts heraus die Führung für unsere Gäste, als unsere Defensive nicht aufmerksam war und Selcuk Tidim dies mit der erneuten Führung für die Schönberger bestrafte. Nun warf unser Team alles nach Vorne, aber der Ausgleich wollte trotz einiger turbulenter Situationen nicht fallen. So mussten sich unsere 47er dem FC Schönberg 95 knapp geschlagen geben.

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13