Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Niederlage gegen Tennis Borussia

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Niederlage gegen Tennis Borussia

intro_lichtenberg 47 tennis borussia_3 spieltag_oberliga nord_2015 16

Am dritten Spieltag der NOFV-Oberliga Nord mussten sich unsere 47er vor 696 zahlenden Zuschauern in unserer HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ Tennis Borussia mit 0:2 geschlagen geben. Aber wie schon im ersten Heimspiel gegen Strausberg verlor unser Team nicht nur die Punkte sondern mit Björn Bandermann (Gelb-Rote Karte), Thomas Brechler (Rote Karte) und Maximilian Schmidt (Verletzung nach Zusammenprall in der 2. Spielminute), dem wir gute Besserung und einen schellen Heilungsverlauf wünschen, auch wieder Spieler, die in den kommende Spielen nicht zur Verfügung stehen werden. Damit muss man von einem klassischen Fehlstart unserer Mannschaft sprechen. In dieser Situation brauchen die Spieler gerade unsere Unterstützung, damit sie wieder erfolgreichen Fußball zeigen können!

Die Auflaufkinder wurden von Kindern aus unserem Verein, Tennis Borussia und Kindern aus dem Flüchtlingsheim in der Bornitzstrasse, deren Eltern unser Verein auch eingeladen hatte, gestellt. Als Andenken konnten die Kinder ihre Auflaufshirts behalten und nutzten nach Spielende die Gelegneheit, sich auch diverse Autogramme der Spieler zu sichern. In der Halbzeitpause übergaben, dann unsere Bezirksbürgermeisterin, Birgitt Monteiro, unser Vize-Präsident, Dr. Andreas Prüfer, und unser Jugendgeschäftsführer, Jens Goldhagen, der Leiterin der Flüchtlingsunterkunft, Frau Henkel, Bälle und Trikots, die die Kinder aus dem Flüchtlingsheim in Zukunft nutzen können!

Bericht
Beide Mannschaften agierten von Beginn an eher abwartend und wollten erst einmal sicher stehen, um dann schnell in die Offensive umzuschalten. So entwickelte sich ein Spiel, dass vor allem von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt war. Den ersten Rückschlag für unsere Mannschaft gab es bereits nach zwei Spielminuten als Maximilian Schmidt und Nicolai Matt bei einem Kopfballduell mit den Köpfen zusammen prallten. Unser Spieler wurde minutenlang behandelt und musste ins Krankenhaus, aus dem er heute nach zweitägiger Beobachtung entlassen werden wird, wir wünschen ihm, dass er seine Gehirnerschütterung schnell auskuriert! Nach zwanzig Minuten gab es durch Thomas Brechler mit einer Direktabnahme die erste Torannäherung, aber sein Abschluss ging deutlich vorbei. In der 38. Spielminute hatte erneut Thomas Brechler die Gelegenheit, nach einer Flanke von Daniel Wahl unsere Elf in Führung zu bringen, aber sein Kopfball war zu zentral, so dass Nico Varrelmann ihn sicher halten konnte. Zwei Minuten später gab es die wohl spielentscheidende Szene als das Schiedsrichtergespann leider eine Tätlichkeit an Björn Bandermann übersah, so dass Steven Russow vollkommen frei zum Kopfball kam und unsere Gästen in Führung gingen. Dies spielte natürlich der Taktik von Tennis Borussia sehr in die Karten.

Nach dem Seitenwechsel war unser Team zwar bemüht, aber unsere Gäste aus Charlottenburg standen defensiv sehr gut und schalteten immer wieder schnell um. In der 58. Minute ging dann der gelbverwarnte Björn Bandermann in unserem Strafraum in einen Zweikampf, den der Linienrichter als elfmeter- und der Schiedsrichter als gelbwürdig bewertete. So war klar, dass unsere Mannschaft in Unterzahl weiterspielen würde. Den fälligen Strafstoß versenkte Sebastian Huke sicher. Trotz der Unterzahl gaben unsere 47er nicht auf und versuchten, dem Spiel noch eine Wende zu geben, aber die Borussen-Abwehr ließ so gut wie Nichts zu. In der 81. Spielminute dezimierte sich unsere Mannschaft weiter, denn Thomas Brechler sah die Rote Karte. Mit zweifacher Unterzahl konnte unsere Mannschaft nichts mehr ausrichten und beschränkte sich darauf, weitere Gegentreffer zu verhindern. Hierbei kam unserem Team auch zu Gute, dass Tennis Borussia das Ergebnis nur noch verwaltete. So blieb es bei der 0:2 Niederlage.

Statistik

Tennis Borussia Berlin: Niko Varellmann – Enes Aydin (75. Nicolai Kitzing), Lennart Hartmann, Kadir Erdil, Durim Elezi (88. Tobias Göth), Daniel Bongartz, Ertan Turan, Steven Russow, Nicolai Matt, Sebastian Huke, Jaba Bebua (90+1. Jerome Maaß)
Trainer: Daniel Volbert

Pressekonferenz zum Spiel

Pressekonferenz Lichtenberg 47 – Tennis Borussia

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13