Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Nach Rückstand zum sechsten Sieg in Folge

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Nach Rückstand zum sechsten Sieg in Folge

29-spieltag-erg

Im letzten Heimspiel dieser Saison konnten unsere 47er vor 243 zahlenden Zuschauern gegen den SV waren 09 einen weiteren Sieg, den sechsten in Folge, verbuchen. Vor dem Spiel wurden die scheidenden Kadir Erdil, Niklaas Seifarth und Maik Haubitz verabschiedet. Oliver Götze, der aufgrund seiner vor einem Jahr erlittenen Verletzung seine Karriere beenden muss, erhielt vom Team ein signiertes Trikot als Dankeschön und Erinnerung. Zu dem wurde noch Kiminu Mayoungou gratuliert, der an diesem Tag seinen 23. Geburtstag feierte. Nach dem Spiel fand die Versteigerung der Trikots unserer aktuellen Spieler statt, hierbei konnte das letztjährige Ergebnis verdoppelt werden! Danach ließen die Spieler mit ihren Familien, die Fans und die Verantwortlichen den Abend bei einem gegrillten Schwein ausklingen.

Bericht
Man merkte unseren Spieler von der ersten Minute an, dass sie gerade in ihrem letzten Heimspiel den Zuschauern noch mal Etwas zeigen wollten. Unsere Gäste setzten auf Umschaltspiel und standen tief. So hatte unsere Mannschaft viel Ballbesitz, den sie auch zu ansehnlichen Kombinationen nutzte, aber vor dem 16er agierte unser Team immer wieder zu kompliziert, so dass sich nur wenige Halbchancen ergaben. In der 13. Spielminute stand unsere Mannschaft nach einem Ballverlust nicht gut, so dass Stefan Voß auf und davon war und zur Führung für unsere Gäste von der Müritz traf. Erst recht nach dem Rückstand intensivierten unsere 47er ihre Bemühungen, aber weiterhin fehlte die letzte Präzision beim letzten Pass, so dass unsere Mannschaft nur wenige klare Gelegenheiten hatte. Auf der anderen Seite waren unsere Gäste das eine oder andere Mal nach langen Bällen gefährlich. In der 37. Spielminute erhielt unser Team 17 Meter vor dem Tor einen Freistoß, den Philipp Grüneberg zum Ausgleich verwandelte. Bis zu Pause versuchte unsere Mannschaft noch die Führung zu erzielen, aber dies Ansinnen gelang nicht.

Nach dem Seitenwechsel stand Waren dann etwas höher, so dass sich mehr Räume für unsere offensiven Spieler ergaben. Aber zuerst musste der zwischenzeitlich eingewechselte Danny Kempter in der 57. Minute sein Können zeigen, als Christoph Bergmann allein vor ihm auftauchte und schoss, diesen Schuss konnte er mit einem Reflex an den Pfosten lenken. Im Gegenzug hatte dann Philipp Grüneberg nach Pass von Christian Gawe die Gelegenheit, den Führungstreffer für unser Team zu erzielen, aber sein Schuss ging um Zentimeter am Pfosten vorbei. Aber zwei Minuten später war er nach eine Flanke von Emre Yildirim zur Stelle und traf zur Führung für unsere Farben. Unsere Gäste gaben sich nicht geschlagen und versuchten Alles, um zum Ausgleich zu kommen. Aber unsere Defensive stand sicher und ließ so gut wie Nichts zu. Auf der anderen Seite hatte wir einige sehr gute Konterchancen, aber unsere 47er waren beim letzten Pass unkonzentriert, so dass es beim knappen aber verdienten Sieg für unser Team bis zum Schlusspfiff blieb. Mit diesem Erfolg ist unsere Mannschaft nicht nur seit sechs Spielen siegreich, sondern auch seit dem 19.10.2014 (1:2 gegen Hansa Rostock II) in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ ungeschlagen!

Statistik
SV Waren 09: Paul Buschke – Toralf Schult, Erik Schameitke, Stefan Geers, Philipp Plöger, Michael Kaul, Guido Timper, Christoph Bergmann, Denys Repetylo, Stefan Voß, Tobias Täge
Trainer: Jens Dowe

Tore: 0:1 Stefan Voß (13.); 1:1 Philipp Grüneberg (37.); 2:1 Philipp Grüneberg (60.)
Schiedsrichter: Felix Burghardt (TSV Chemie Premnitz) – Assistenten: Tino Stein, Michael Wendorf
Zuschauer: 243 zahlende

 

Bilder vom Spiel

Bilder von der Trikotversteigerung

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13