Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Mit einem Arbeitssieg auf Platz 5

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Mit einem Arbeitssieg auf Platz 5

lichtenberg 47_2 1_siege_gegegn_bsc 05

Am 11. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord traten unsere 47er vor 188 zahlenden Zuschauern gegen den Brandenburger SC Süd 05 an. Unsere Gäste aus Brandenburg machten es unserem Team sehr schwer, denn sie standen kompakt und waren in den Zweikämpfen sehr griffig, so dass sich unsere Mannschaft nicht leicht tat Torgelegenheiten zu erarbeiten. Am Ende konnte sich unsere Mannschaft aber über einen 2:1 Sieg freuen, der in den letzten 10 Minuten herausgeschossen wurde. So bleiben unsere 47er auch im siebten Ligaspiel in Serie ungeschlagen und können mit breiter Brust in das Pokalspiel gegen Tennis Borussia gehen.

Bericht
Ab der ersten Minute war klar, dass es für unsere Mannschaft kein einfaches Spiel werden würde, denn der BSC Süd machte die Räume eng und stand sehr gut in der Defensive. Gerade auf den Außenpositionen war es für unsere Spieler schwer durchzukommen. So spielte sich das Geschehen fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Die erste Gelegenheit hatte dann Julian Loder in der 23. Minute für unsere 47er, als er nach einer Flanke von Daniel Wahl aus sechs Metern zum Abschluss kam; aber er kam nicht mehr richtig über den Ball, so dass dieser weit über das Tor ging. Dies sollte auch bis zur Pause die einzige Tormöglichkeit für unsere Farben bleiben. Da auch unsere Defensive wie auch in den vorangegangenen Spielen sicher stand, ergaben sich bis auf eine Unsicherheit unseres Torwarts, der einen Ball erst im Nachfassen kurz vor der Linie stoppte keine weiteren Torgelegenheiten bis zur Pause. So ging es torlos in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel wurde unsere Mannschaft zielstrebiger und konnte bereits zwei Minuten nach Wiederbeginn die erste Möglichkeit verbuchen, aber der Kopfball von Thomas Brechler nach einer Flanke von Daniel Wahl ging knapp über das gegnerische Tor. Die nächste gute Gelegenheit hatte dann Christian Gawe nach einer Stunde Spielzeit, sein Schuss aus 17m ging jedoch auch knapp über das Tor. In der 76. Spielminute war es dann wieder Thomas Brechler, der nach einer Freistoßflanke von Daniel Wahl per Kopf zur Stelle war, aber der Torwart, Yannic Crumbach, konnte mit einem Reflex per Fußabwehr klären. In der 80. Spielminute agierte er dann etwas unglücklich als er beim Herauskommen vor dem Ball Thomas Brechler traf und der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Diesen verwandelte Sebastian Reiniger sicher. Sechs Minuten später konnte Emre Yildirim nach einem schönen Spielzug und einem Querpass von Christian Gawe auf 2:0 erhöhen. Im Gegenzug verkürzte Jose Raimondo Silva für die Brandenburger, aber unsere Mannschaft ließ bis zum Schlusspfiff keine weiteren Gelegenheiten zu, so dass am Ende ein knapper aber durchaus verdienter Sieg für unser Team stand.

Statistik
Brandenburger SC Süd: Yannic Crumbach – Marko Görisch, Modou Lamin Sanyang, Jean-Marc Soine, Alexander Eirich, René Görisch, Fatih Aydogdu, Caga Aslan (71. Hakan Demirel), Filipe Andrade Felix (78. Edison Cocaj), Soheil Gouhari, Galdino Mendes Junior (68. Jose Raimondo Silva Magalhaes)
Trainer: Steffen Borkowski

Tore: 1:0 Sebastian Reiniger (Foulelfmeter, 81.); 2:0 Emre Yildirim (86.); 2:1 Jose Raimondo Silva Magalhaes (87.)

Schiedsrichter: Christoph Dallmann (PSV Wismar) – Assistenten: Christian Allwardt, Matthias Bastian

Zuschauer: 188 zahlende

Bilder

Pressekonferenz

Jubelkreis nach dem Spiel

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13