Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Auswärtssieg beim 1. FC Neubrandenburg

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Auswärtssieg beim 1. FC Neubrandenburg

neubrandenburg-li47-ergVor 150 zahlenden Zuschauern traten unsere 47er am 26. Spieltag beim 1. FC Neubrandenburg an, der Landespokalsieger in Mecklenburg-Vorpommern geworden war und den FC Hansa Rostock im Halbfinale ausschalten konnte, aber in der Liga im Abstiegskampf steckt. Bereits auf der Hinfahrt gratulierte unser Team unserem Geschäftsführer, Henry Berthy, zu seinem 62. Geburtstag, der ihn nicht davon abhielt, unsere Mannschaft zu diesem Auswärtsspiel zu begleiten. Seinem Wunsch, drei Punkte auf die Heimreise mitzunehmen, wurde unser Team dann auch gerecht, so dass es ein rundum gelungener Ausflug in die „4 Tore Stadt“ war.

1. FC Neubrandenburg: Alexander Walter – Patrick Mayer, Kay-Uwe Pittwehn, Kevin Riechert, Guido Träger – Christoph Fischer, Toni Schmidt – Nick Stövesand, Michael Gaede (70. Dennis Kühl), Daniel Nawotke (83. Alexander Lukesch) – Michael Freyer
Trainer: Jürgen Bogs

Lichtenberg 47: Niklaas Seifarth – Geoffrey Borchardt (22. Johannes Ebert, 65. Nico Englert), Sebastian Reiniger, Domenique Runge, Orkun Bicen – Kadir Erdil, Christian Gawe – Marinko Becke, Björn Bandermann – Alexander Foth (62. Oliver Götze), Thomas Brechler
Trainer: Uwe Lehmann

Tore: 0:1 Alexander Foth (43.); 0:2 Björn Bandermann (63.)
Schiedsrichter: Nico Savoly – Assistenten: Max Buhl, Toni Bauer
Zuschauer: 150 zahlende

Bericht
Auch in diesem Spiel setzte unser Gegner wieder auf eine defensive Spielweise und eine Kontertaktik. Demnach hatte unser Team viel Ballbesitz, aber es gelang nur selten, im letzten Drittel zu gefährlichen Aktionen zu kommen. Die Neubrandenburger konnten mit ihren Kontern immer wieder Standardsituationen erzwingen, die jedoch zu Beginn noch ungefährlich waren. In der 25. Minute wurde es aber brandgefährlich als unser Torwart, der in dieser Saison zu seinem zweiten Oberligaeinsatz kam, den wuchtigen Schuss aus 17 Metern nur mit Mühe entschärfen konnte. Nach einer halben Stunde ergaben sich dann auch für unser Team Gelegenheiten, so scheiterte Alexander Foth an der Latte und Johannes Ebert, der für den verletzten Geoffrey Borchardt gekommen war, verzog aus aussichtsreicher Position. In der 43. Minute ergab sich dann die wohl spielentscheidende Szene, Neubrandenburg spielte Daniel Nawotke frei, der aber im Eins-gegen-Eins an unserem Torwart scheiterte. Im direkten Gegenzug wurde Alexander Foth auf die Reise geschickt, der bessere Nerven bewies und sicher zum 0:1 vollendete. So ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten beide Mannschaften das Tempo und Neubrandenburg stand nun deutlich höher. Dies kam aber unseren 47er zu Gute, die fortan mehr Platz hatten und immer wieder zu gefährlichen Aktionen kamen. Jedoch fehlte beim letzten Ball die erforderliche Präzision, um ein Tor zu erzielen. In der 63. Minute konnte unser Team dann das 0:2 erzielen, als der gegnerische Torwart recht unmotiviert herauskam und der nicht richtig getroffene Abschluss von Johannes Ebert, der sich hierbei verletzte und augewechselt werden mußte, zum mitgelaufenen Björn Bandermann kam, der sicher ins verwaiste Tor abschloss. Nun versuchte unser Gastgeber noch einmal Alles, aber die hoch in unseren Strafraum geschlagenen Bälle wurden sichere Beute unserer Defensive. Für unser Team ergaben sich jetzt noch mehr Räume, aber das dritte Tor gelang einfach nicht. Am Ende reichte es zu einem sicheren 2:0 Sieg für unsere Mannschaft.

Video

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13