Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: 47 gewinnt die B-Note Neubrandenburg das Spiel

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: 47 gewinnt die B-Note Neubrandenburg das Spiel

spielbericht gegen neubrandenburg

Vor 176 zahlenden Zuschauern am 4. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord beim 1. FC Neubrandenburg setzte sich die Negativserie unserer 47er fort. Obwohl das Team gefühlte 90% Ballbesitz hatten und sich viele gute Möglichkeiten erspielte, jubelten am Ende die Spieler aus der 4-Tore-Stadt und das, weil unsere Mannschaft sowohl vor dem gegnerischen Tor als auch vor dem eigenen fehlerhaft agierte. Nach vier Spielen stehen 0 bisher Punkte auf dem Konto und man steht im nächsten Heimspiel am kommenden Wochenende gehörig unter Zugzwang, die ersten Punkte einzufahren.

Bericht
Die Gastgeber setzten auf eine verstärkte Defensive, aus der heraus sie auf Konter lauerten und verschleppten von der ersten Minute an das Tempo. Unsere Mannschaft versuchte sich nach vorne zu kombinieren, aber im letzten Drittel wurde zu oft die falschen Entscheidungen getroffen, so dass es immer wieder zu Ballverlusten kam. In der 15. Spielminute führte ein solcher Ballverlust zu einem Freistoß an der Mittellinie, der schnell ausgeführt wurde. Da unser Team auf der rechten Abwehrseite noch unsortiert war, bekam es keinen Zugriff und der Ball gelangte über einige Umwege zu dem halb links frei stehenden Dennis Kühl, der eiskalt zur Führung für die Neubrandenburger vollendete. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte dann Emre Yildirim, der in der 19. Spielminute frei vor dem Tor auftauchte, aber sein Heber landete am Außenpfosten. Zwei Minuten später machte es auf der anderen Seite Daniel Nawotke besser, der nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und einem langen Ball sicher zum 2:0 traf. Unsere 47er versuchten es weiter, aber sie vergaben in der 25., 27. und 30. Minute drei gute Gelegenheiten, um den Ausgleich zu erzielen. Stattdessen führte ein weiterer langer Ball in der 32. Minute zum dritten Gegentreffer durch Michael Freyer. Dann ergab sich zwei Minuten später die nächste gute Gelegenheit, aber der Schuss von Emre Yildirim wurde im letzten Moment zur Ecke geblockt. Weitere vier Minuten später in der 38. gab es den nächsten Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, der mit dem 4:0 durch Toni Schmidt bestraft wurde. So ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel sah man das selbe Bild. Unsere Mannschaft hatte gefühlte 90% Ballbesitz, aber im letzten Drittel wurde der letzte Ball zu ungenau gespielt oder der Abschluss verpasst, so dass die 4-Tore-Städter wenig Angst um ihren komfortablen Vorsprung haben mussten. In der 73. Spielminute konnte dann Emre Yildirim den 1:4 Anschlusstreffer erzielen. Zu mehr reichte es aber aus den vorher genannten Gründen nicht, so dass die Mannschaft am Ende wieder mit leeren Händen da stand.

Statistik
1. FC Neubrandenburg: Christian Doss – Denny Meincke, Daniel Nawotke, Kevin Riechert, Nick Stövesand, Toni Schmidt (80. Dennis Schmidt), Dennis Kühl, Christoph Fischer (68. Tom Buschke), Christopher Zemke, Michael Freyer (83. Patrick Pretzer), Guido Träger
Trainer: Torsten Köpke

Tore: 1:0 Dennis Kühl (15.); 2:0 Daniel Nawotke (20.); 3:0 Michael Freyer (31.); 4:0 Toni Schmidt (38.); 4:1 Emre Yildirim (73.)
Schiedsrichter: Daniel Köppen (FSV Optik Rathenow) – Assistenten: Toni Bauer, Eric Tegge
Zuschauer: 176 zahlende

Pressekonferenz

Zur Pressekonferenz

Bilder

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13