Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Erneutes Unentschieden

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Erneutes Unentschieden

oberligateamIm ersten Heimspiel der Saison 2013/14 stellte sich am zweiten Spieltag der NOFV-Oberliga der letztjährige Tabellenzweite Union Fürstenwalde in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ vor. Vor 268 zahlenden Zuschauern standen vor Spielbeginn einige Ehrungen an. So wurde Günter Krause für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft von unserem Vize-Präsidenten Dr. Andreas Prüfer und unserem Abteilungsleiter Nico Dörr mit dem Ehrenschild ausgezeichnet. Außerdem wurde den freiwilligen Helfern, die an den Verschönerungen in unsrem Stadion beteiligt waren, gedankt. Zu guter Letzt wurde Kadir Erdil von unseren Fans als Spieler der Saison 2012/13 ausgezeichnet, er setzte sich in der erstmals durchgeführten Wahl mit 54 Stimmen von 338 abgegebenen Stimmen vor Danny Kempter (41) und Geoffrey Borchardt (38) durch.

Aufstellung
Kempter – Borchardt, Toepfer, Reiniger, Jacobeit (74. Becke) – Krumnuow (89. Bicen), Erdil, Gawe, Bandermann, Aydin (78. Polster) – Brechler

Bericht

Unsere Mannschaft begann das Spiel sehr konzentriert und hatte das Spiel sicher im Griff. Fürstenwalde zog sich weit zurück und wartete auf Konter. So wurde es ein Geduldsspiel und Chancen blieben erst einmal Mangelware. In der 10. Minute hatten dann alle schon den Torjubel auf den Lippen, aber Jacobeit traf nur den Innenpfosten und der dann die Linie entlang rollende Ball konnte von Fürstenwalde geklärt werden. Eine weitere gute Gelegenheit ergab sich für unsere 47er in der 23. Minute, als Krumnow aus am Fünfmeterraum freistehend zum Kopfball kam, aber am Keeper der Gäste scheiterte. Ansonsten ergaben sich in der ersten Hälfte keine klaren Gelegenheiten mehr für unsere Farben, da Fürstenwalde kompakt verteidigte und unsere Mannschaft auch nicht das letzte Risiko im Spiel nach vorne einging.
Nach dem Seitenwechsel kam Fürstenwalde deutlich aggressiver aus der Kabine. Sie standen jetzt höher und waren bemüht, selber etwas für den Spielaufbau zu machen. Unsere Mannschaft verteidigte aber gut und ließ kaum etwas zu und wenn einmal ein Ball durchrutschte,  war unser Torwart zur Stelle. Auf der anderen Seite ergaben sich immer wieder Gelegenheiten zu Kontern, die aber meist nicht gefährlich wurden, da unsere Mannschaft nicht schnell genug nachrückte. In den letzten 15 Minuten übernahmen unsere 47er wieder das Kommando auf dem Platz und bemühten sich doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Dieser wollte aber trotz einiger Gelegenheiten durch Distanzschüsse nicht fallen. So blieb es am Ende beim torlosen Remis.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13