Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

U23: Niederlage im Spitzenspiel

Sie sind hier:
»
»
»
U23: Niederlage im Spitzenspiel

An diesem Wochenende kam es zum Duell Tabellenerster gegen Tabellenzweiten. Mit einem Sieg hätte unsere Mannschaft die Tabellenführung übernehmen können, aber leider erwischten einige unserer Spieler nicht ihren besten Tag und unser Gegner machte ein sehr gutes Spiel. Dennoch können wir mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein und können, wenn wir aus der Niederlage die entsprechenden Lehren ziehen, weiterhin um den Aufstieg mitspielen. Wichtig wird es auch sein, dass unsere verletzten Spieler wieder einsatzfähig sind, damit wir in Zukunft auch besser auf taktische Situationen reagieren können.

Aufstellung
Riedel – Hase (58. Thiele), Döring, Schreckenbach, Teßmann (76. Storch) – Britting, Hovenbitzer, Woitschätzke (76. Gelb/Rot), Mara, Vulu – Weichelt

Bericht

Von Beginn an zeigt unser Gegner, dass er auf jeden Fall als Sieger vom Platz gehen wollte und spielte nach Vorne. Wir standen in der Defensive meist gut und lauerten auf Konter. Unsere Spieler kamen vor allem nicht mit dem sehr rutschigen Untergrund zurecht und brachten sich sowohl in Offensive als auch Defensive immer wieder durch Ausrutscher in Schwierigkeiten. So fiel auch unser Führungstreffer nach einem Konter in der 19. Minute etwas überraschend. Danach konnten wir das Spiel deutlich offener gestalten. Leider ließen wir uns in den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit zu sehr hinten rein drängen. Aber wir konnten verhindern, dass es zu echten Torchancen kam. So war es umso ärgerlicher, dass der Ausgleich in der 42. Minute durch einen doch recht fragwürdigen Handelfmeter zu Stande kam.

Nach der Pause standen wir wieder besser und Chancen auf beiden Seiten blieben Mangelware. So bedurfte es eines weiteren Handelfmeters in der 65. Minute, damit unsere Gegner in der Führung gehen konnten. Wir intensivierten unsere Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen. Diese waren dann bereits neun Minuten später vom Erfolg gekrönt. Leider dezimierten wir uns durch eine Gelb-Rote-Karte in der 76. Minute. Eine Minute später nutzte unser Gegner dies begünstigt durch zwei einfache Fehler unserer Spieler zur erneuten Führung. In Unterzahl versuchten wir noch einmal Alles, um wieder den Ausgleich zu erzielen und hätten dies auch in der 83. Minute schaffen können, aber leider scheiterten wir daran den Ball aus acht Metern im lehren Tor unterzubringen. So mussten wir in der Schussminute noch einen Treffer nach einem Konter hinnehmen.

Tore

Weichelt (19.), Vulu (74.)

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13