Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Nach 3:1 im Halbfinale

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Nach 3:1 im Halbfinale

tas_erg2Nach einem über weite Strecken spannenden, aber doch recht einseitigen Partie konnten unsere 47er den Einzug in das Halbfinale des Berliner Pilsner-Pokals feiern. Spannend deshalb, weil die Partie bis zur 80. Minute recht knapp war, einseitig, weil die Gäste wenig Torchancen besaßen und selbst auch recht wenig zum Spiel beitrugen. Lichtenberg 47 zeigte in der Anfangsviertelstunde eine ordentliche Partie, entwickelte Zug zum Tor, doch der erhoffte schnelle Treffer blieb aus. Es dauerte dann bis zur 25. Minute, als Lukas Rehbein den Keeper der Tasmanen umkurfte und zum erlösenden 1:0 einschob. Doch auch dieser Treffer konnte die Nervosität bei Lichtenberg 47 nicht beheben. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte Lichtenberg 47 nicht die gewohnte Spielkultur der letzten Auftritte und langsam wurden die Zuschauer ungeduldig und leicht verängstigt, schließlich ist im Pokal ja doch schon der ein oder andere kuriose Treffer gefallen. Doch dafür waren die Gäste in der Offensivabteilung nicht in der Lage wirkliche Gefahr vor dem Kasten von Danny Kempter zu verbreiten. Mit einem Doppelschlag binnen 120  Sekunden war die Entscheidung gefallen (Ebert, Druschky 79. und 81.), in der Folgezeit kombinierte Lichtenberg 47 dann doch wieder etwas sicherer, nur der 1:3 Gegentreffer in der letzten Minute kann als kleiner Wermutstropfen gesehen werden.
Der kommende Halbfinalgegener wird erst am 15. Mai in der Partie SC Staaken – Füchse Berlin ermittelt. Dann genießt Lichtenberg 47 wieder Heimrecht.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13