Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

U23: Mannschaft zeigt Reaktion auf letzte Niederlage

Sie sind hier:
»
»
»
U23: Mannschaft zeigt Reaktion auf letzte Niederlage

Nach der doch ernüchternden Niederlage vom letzten Wochenende galt es, an diesem Spieltag auswärts beim FC Treptow mit einem Erfolg das angekratzte Selbstbewusstsein wieder aufzupolieren. Dies gelang unserer Mannschaft, obwohl sie in einigen Phasen deutlich zu passiv war und unseren Gegner im Spiel hielt, am Ende benötigten wir noch eine gute Portion Glück, um die drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können. An dieser Stelle wollen wir uns auch für die Unterstützung aus den anderen Mannschaften bedanken. Insbesondere sei erwähnt, dass unser U19-Spieler Domenic Bittner seinen ersten Einsatz im Herrenbereich bekam.

Aufstellung
Riedel – Hase, Döring, Schreckenbach, Teßmann – Britting, Thiele (68. Hovenbitzer), Weichelt, Vulu, Storch (45. Mara) – Runde (78. Bittner)

Bericht

Wir begannen das Spiel gut, standen in der Defensive sicher und konnten immer wieder eigene Angriffe initiieren. So war es auch verdient, dass wir in der 10. Minute durch einen Freistoß in den Knick in Führung gehen konnten. In der Folgezeit gingen unsere Gastgeber deutlich robuster zu Werke und unsere Spieler agierten gerade im Mittelfeld wesentlich zurückhaltender, so dass das Pendel deutlich in Richtung der Gastgeber schwang. So konnten wir auch in der 30. Minute einen Treptower Spieler mit drei eigenen Akteuren nicht vom Ball trennen, diese Gelegenheit ließ dieser sich nicht entgehen und spielte eine guten Pass in den Schnittstelle, der dann auch sicher verwandelt wurde. Bis zur Pause hatten wir dann noch eine brenzlige Situation zu überstehen.

Nach dem Wechsel kam durch einen verletzungsbedingten Wechsel neuer Schwung in unsere Aktionen und nur vier Minuten nach der Pause konnten wir nach einer gelungenen Kombination über die linke Seite aus Nahdistanz die Führung erzielen. Danach zeigte sich der Gastgeber doch geschockt und wir konnten deutlich das Kommando übernehmen. Leider verpassten wir es in dieser  Phase die Vorentscheidung zu erzielen. So hatten wir in der Schlussphase noch zwei sehr sehr gefährliche Situationen in denen die Treptower aber an den eigenen Nerven scheiterten und aus zwei bzw. drei Metern Entfernung es schafften, den Ball am leeren Tor vorbei zu schiessen.

Tore

Storch (10.), Mara (49.)

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13