Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Lichtenberger Sommermeisterschaften: U23 erreicht den vierten Platz

Sie sind hier:
»
»
»
Lichtenberger Sommermeisterschaften: U23 erreicht den vierten Platz

lm3tsvli47-testDas Spiel um Platz 3 fand bei tropischen Temperaturen statt. Gegner war erneut der TSV Lichtenberg II, gegen den es in der Gruppenphase eine 1:3 Niederlage setzte. Obwohl man sich viel vorgenommen hatte, gelang leider auch diesmal kein Sieg und man musste sich nach der 2:4 Niederlage mit dem vierten Platz im Turnier zufriedengeben.

Spiel um Platz 3

TSV Lichtenberg II – SV Lichtenberg 47 II 4:2 ( 1:1)

Aufstellung
Philip Letzner – Marcel Glasow, Fadi Hachem, Carlo Britting,Philip Möhle – Marty Schulz, Martin Thiele, Roy Laumer, Leon Storch, Kevin Mausch – Youssouf Mara

Karten
Gelbe Karte: (13min) Möhle (Foul)
Gelb/ Rot: ( 89 min) TSV

Wechsel
20 min.: Domenik Bittner für Fadi Hachem
59 min.: Marian Greve für Kevin Mausch
72 min.: Robin Becker für Leon Storch
74 min.: Wolfdieter Schäfer für Roy Laumer

Tore
1:0 (13.) , 1:1 (27.) Storch Foulelfm., 2:1 (47.) , 2:2 (59.) Bittner, 3:2 (61.) , 4:2 (70.)

Bericht: Die Luft war raus

Wenn jemanden vor dem Turnier gesagt hätte, dass die zweiten Herren von 47 ein gutes Turnier spielen und Vierter werden, hätte man das sofort angenommen, aber leider war mehr drin vor dem Spiel um Platz 3. Im kleinen Finale war die Luft aber raus und TSV Lichtenberg II gewann diesmal hoch verdient mit 4:2. Schon in den ersten zehn Minuten hatte der TSV drei hochkarätige Chancen und so verliefen auch die ersten 25 Minuten. Aus dem Nichts kam 47 durch einen Foul-Elfmeter zum Ausgleich, aber für mehr Sicherheit sorgte es auch nicht. In den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit kam 47 besser ins Spiel, weil der TSV es zugelassen hatte und so ging es in die Halbzeit.

Die Pause nutzte der TSV besser als die zweite von 47, denn nach nur zwei gespielten Minuten traf der TSV zum 2:1 nach einer Ecke und einen kompletten Tiefschlaf der Hintermannschaft von 47. Bis zur 58. Minute passierte nicht viel, 47 war bemüht und der TSV lauerte auf Konter, aber in der 59. Minute konnten die in komplett weiß spielenden 47er durch einen sehenswerten Treffer ausgleichen. Leider hielt die Freude nur zwei Minuten an und der TSV kam wieder begünstigt durch Nachlässigkeiten in der Abwehr postwendend zur Führung und genau die Fehler wurden neun Minuten später wieder gemacht und man lag 4:2 zurück und das Spiel war gelaufen. In den letzten 20 Minuten verpasste 47 den Anschlusstreffer zu erzielen und auf der anderen Seite verpasste man kläglich das Fünfte.

Trotzdem hat die neu formierte Mannschaft ein gutes Turnier gespielt und stellt mit Youssouf Mara (8 Tore) gefolgt von Kevin Mausch mit 7 Toren die besten Torschützen des Turniers.

SR

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13