Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Berlinligateam: Knapper Sieg bei Hürriyet-Burgund

Sie sind hier:
»
»
»
Berlinligateam: Knapper Sieg bei Hürriyet-Burgund

huerriyet-li47-ergEs war wieder eines der Spiele, die Lichtenberg 47 so gar nicht mag. Auf dem Papier klarer Favorit, die Gastgeber können sich hinten rein stellen und auf 47 warten. So sollte es dann auch kommen. Lichtenberg 47 kam eigentlich zu keiner Zeit richtig in das Spiel rein, vieles war Stückwerk. Die Gastgeber taten für das Spiel nur das Nötigste, wollten lieber kontern als ins offene Messer rennen. So ergaben sich in der ersten Halbzeit auch nur zwei Chancen für Lichtenberg 47. Sebastian Reiniger scheiterte mit einem Kopfball am Keeper, Björn Bandermann setzte den Ball knapp neben den Pfosten. In Halbzeit zwei sah das Ganze nicht anders aus. Sebastian Reiß ging allein aufs Tor zu und schoss denn Keeper an, viel mehr war nicht zu sehen. Trainer Daniel Volbert wechsete Reiß und Schadow aus (dafür kamen Camara und Alexander Foth). Die Zwei sorgten zwar für etwas Belebung, aber so richtig zwingeend sah es immer noch nicht aus. Lichtenberg 47 wollte unbedingt den Führungstreffer, die Gäste setzten weiterhin auf Konter und sorgten mit einem Tor für Aufregung. Der Schiedsrichter gab diesen Treffer wegen eines Handspiels nicht. So mussten die 47-Anhänger bis zur 83. Minute warten, als Alexander Foth mit einem Heber über Keeper Karimi das vielumjubelte Siegtor schoss. Im Anschluss war nicht mehr viel zu sehen. Somit blieb es bei diesem hart erarbeiteten 1:0 für unsere 47er.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13