Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Interview der Woche: Niklaas Seifarth

Sie sind hier:
»
»
»
»
Interview der Woche: Niklaas Seifarth

interview-der-wocheNach Mehmet Aydin traf ich mich mit dem nächsten Neuzugang zu einem Interview. Diesmal stellte sich, der von Fortuna Biesdorf gekommene Torwart, Niklaas Seifarth (24), meinen Fragen.

Ricardo
Niklaas, erst einmal Herzlich Willkommen bei Lichtenberg 47. Du bist als Neuzugang für die meisten 47er ja noch ein unbeschriebenes Blatt. Dabei hast Du in der vergangenen Saison in der Landesliga – „Elf des Jahres“ gestanden und bei Fortuna Biesdorf sehr gute Leistungen gezeigt. Nun hast Du im Sommer den Schritt in die zwei Klassen höhere Oberliga gewählt. Stell dich doch bitte kurz vor und gib uns einen Einblick in deine bisherige Laufbahn.

Niklaas:
Erst einmal Vielen Dank! Mit Fußball begonnen habe ich in der Jugend bei Borussia Friedrichsfelde. In der B-Jugend bin ich dann zum SV Empor gegangen. Meine ersten fünf Männerjahre hab ich dann für Fortuna Biesdorf gespielt, wo die Berufung in die „Elf des Jahres“ der letzten Saison ein gelungener Abschluss und würdiger Abschied von Fortuna war! Nun will ich mein Glück in der Oberliga suchen und mich weiterentwickeln!

Ricardoniklaas-seifarth-01
Was gab am Ende den Ausschlag zu Lichtenberg 47 zu wechseln?

Niklaas
Den Ausschlag gaben Team-Manager Benni Plötz sowie der ehemalige Trainer Daniel Volbert, die auf mich aufmerksam geworden sind und sich um mich bemüht haben! Und natürlich der Verein an sich. Lichtenberg 47 hat sich die letzten Jahre toll entwickelt, und wird ordentlich geführt. Ich wollte einfach Teil dieses Vereins sein!

niklaas-seifarth-02Ricardo
Du hast mit Danny Kempter einen der besten Torhüter der Liga vor dir. Wie gehst Du damit um?

Niklaas
Danny ist ein feiner Kerl, von dem ich noch lernen kann. Er zieht uns Torhüter im Training mit und gibt uns auch Tips. Für meine Entwicklung kann das nur gut sein. Und zum anderen wusste ich ja vorher, was mich erwartet. Ich werde ihn selbstverständlich auch unterstützen und ihm hilfreich zur Seite stehen. Und irgendwann werde ich meine Chance kriegen.

Ricardo
Was sind die bisherigen Höhepunkte deiner noch jungen Karriere? Und was die negativsten Erlebnisse?

Niklaas
In der B- und A – Jugend bin ich mit dem SV Empor in die Verbandsliga aufgestiegen. Auch genannt werden muss natürlich die Berufung in die „Elf des Jahres“, was wirklich toll war. Der negativste Moment bisher, war der Tod eines Mitspielers beim SV Empor während eines Freundschaftsspiels. Damals war ich gerade 15 Jahre jung.

Ricardo
Das tut mir sehr leid, Niklaas. Wie sind deine ersten Eindrücke der neuen Mannschaft, und wie wurdest Du aufgenommen?

Niklaas
Die bisherigen Eindrücke sind sehr positiv. Es macht viel Spaß, mit den Jungs Fußball zu spielen. Aufgenommen wurde ich ebenfalls sehr gut.

Ricardo
Damit sind wir auch am Ende des Interviews angekommen. Bleibt mir noch, Dir für deine, hoffentlich verletzungsfreie Zeit, bei Lichtenberg 47 alles Gute zu wünschen. Ich danke Dir für dieses Interview.

Niklaas
Ich habe zu danken.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13