Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Individuelle Fehler kosten zwei Punkte

Sie sind hier:
»
»
»
Individuelle Fehler kosten zwei Punkte

Heute stand bereits unser zweites Bezirksderby beim BSV Oranke an. Nach unserem guten Start in den ersten drei Spielen wollten wir nachlegen. Aber kleine Konzentrationsfehler bei unseren Spielern führten dazu, dass es nicht reichte fünf Tore zu schießen, um einen Sieg nach Hause zu bringen. Dennoch zeigte unsere Mannschaft über weite Strecken doch eine sehr ansehnliche Leistung. Daher wird es in den kommenden Wochen wichtig sein die Konstanz zu erhöhen und einfache Fehler zu vermeiden.

Aufstellung

Riedel – Weichelt (72. Gorbatyuk), Hase, Britting, Kaiser – Schreckenbach, Englert, Becke, Borchardt, Storch (53. Hasanovic) – Runde (86. Pereira da Silva)

Bericht

Von Beginn an war klar, wie das Spiel laufen würde. Unsere Gastgeber standen tief und versuchten auf dem engen Platz mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Also war es für uns wichtig konzentriert zu bleiben, selber wenig Fehler zu machen und die sich bietenden Chancen auszunutzen. Wie schnell man auch gegen diesen Gegner in Rückstand geraten kann zeigte sich bereits in der 13. Minute als wir bei einer Ecke nicht aufmerksam waren und dem Gegner die Führung ermöglichten. Diesen Fehler konnten wir aber bereits sechs Minuten später korrigieren und den Ausgleich erzielen. Unsere Mannschaft gab sich damit keinesfalls zufrieden sondern setzte nach. Dies führte dann auch in der 37. Minute zum Erfolg. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach der Pause verstärkten wir noch einmal unsere Anstrengungen und spielten teilweise ansehnliche Kombinationen. So waren auch das dritte und vierte Tor für unsere Farben durchaus verdient und folgerichtig. Leider wiederholte unser Team den Fehler von der Vorwoche und fuhr die Konzentration deutlich herunter, so dass wir durch zwei individuelle Fehler in der 55. und 62. Minute den Gegner ins Spiel zurück brachten. Als wir dann in der 65. Minute das fünfte Tor erzielten, schien es doch für uns zu laufen, aber bereits eine Minute später ermöglichte ein kollektiver Aussetzer unserer Mannschaft dem Gegner nach einem langen Ball den erneuten Anschluss herzustellen. In der Folge bekamen wir das Spiel zwar wieder in den Griff, aber bei den durchaus guten Offensivaktionen unserer Spieler ließen wir die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen, so dass es bis zum Ende bei unserem knappen Vorsprung blieb. Als bereits die letzte Minute der Nachspielzeit lief sorgten wir mit einem weiteren individuellen Fehler dafür, dass wir nur mit einem Punkt die Heimreise antreten mussten.

Tore

Runde (19., 37., 50., 65.), Storch (53.)

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13