Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Großfeld Frauen: Lichtenberg 47 – FCK Frohnau 5:0 (3:0)

Sie sind hier:
»
»
»
»
Großfeld Frauen: Lichtenberg 47 – FCK Frohnau 5:0 (3:0)

Ungefährdeter Sieg
Die Grippewelle setzte unsen Frauen in dieser Woche heftig zu. Wir bekamen tatsächlich nur 11 Spielerinnen zusammen und einige waren alles andere als richtig fit. Deshalb war es sehr wichtig, besonders kraftschonend und effektiv zu spielen. Das gelang den Frauen insgesamt über 90 Minuten auch, allerdings ließen wir doch auch die eine oder andere gut herausgespielte Torchance ungenutzt. Sandra “Bulli” Müller, die die ebenfalls erkrankte Mona Aping auf der 10 vorzüglich ersetzte, gelang auch schon in der 2. Minute durch einen schönen Fernschuss die Führung. Bis zur Halbzeit wurde das durch Sharon Temblowski und Rike Langweg auf 3:0 ausgebaut. Zudem verzeichneten wir noch zwei Aluminiumtreffer. Frohnau kam einmal vor das endlich wieder von Jacqueline Riebe gehütete Tor. Aber unsere Torhüterin behielt in der 1 gegen 1 Situation die Nerven.

In Halbzeit Zwei ging es nur darum, das Ergebnis nach Hause zu fahren. Frohnau kam nun auch etwas besser ins Spiel, ohne die Großfeld Frauen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Ariane Affeldt, welche heute ihr Punktspieldebüt für Lichtenberg 47 gab, glänzte dann zweimal als Vorbereiterin. Erstens profitierte Olga Kolomiets von ihrer Hereingabe und dann schlug sie eine Ecke so gefährlich in den Strafraum, dass eine Frohnauerin den Ball ins eigene Tor bugsierte. Dabei blieb es dann auch, obwohl wir zum Schluss in Überzahl spielten, da eine Frohnauerin nach zwei eher harmlosen Sachen jeweils Gelb bekam.
Lichtenberg 47:
Riebe, Dauth, Kolomiets, Vasic, Vetter, Langweg, Lenz, Niemann, Müller, Affeldt, Temblowski.

Jens – Uwe Ludwig

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13