Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Frauen: FFC Berlin – Lichtenberg 47 1:3 (1:0)

Sie sind hier:
»
»
»
»
Frauen: FFC Berlin – Lichtenberg 47 1:3 (1:0)

In einem weiteren Testspiel traten wir heute beim eine Liga über uns spielenden FFC 2004 in der Cecilienstr an.

Bei vereinbarten 3×30 Minuten Spielzeit gelang uns etwas überraschend ein Auswärtssieg.
Überraschend vor allem deshalb, weil wir doch nach wie vor große, auch verletzungsbedingte Personalsorgen haben.
So traten wir wieder mit mehreren Spielerinnen unseres KF Teams an und das wir überhaupt 12 waren ist Manja zu verdanken, die sich direkt auf der Rückfahrt aus dem Urlaub von Mann und Kindern auf dem Platz absetzen ließ.
Trotzdem entwickelte sich in den ersten 30 Minuten ein ordentliches Spiel, auch wenn so manches kleines Abstimmungsproblem dazu führte, dass dreimal Gegenspielerinnen hinter unsere Abwehr gelangte, aber Anne mit sehr guten Paraden in dieser Phase den Rückstand verhinderte.
Eigene echte Chancen konnten wir uns aber erst im zweiten Drittel herausarbeiten, hatten dann aber das Pech nach einer starken Ecke ein Gegentor hinnehmen zu müssen.
Trotzdem war das Trainerteam bis dahin zufrieden, denn nicht nur bei einem Ball gegen die Unterkante der Latte hatte der FFC das Glück auf seiner Seite, wir hatten uns auch spielerisch gefunden.
Im dritten Drittel wechselte der Gastgeber zwar mehrmals, aber wir hatten die deutlich bessere Kondition.
Hier machte sich die hervorragende Arbeit von Mathias Gradtke bemerkbar, der mit den Mädels das ungeliebte, aber so wichtige Konditionsprogramm durchgezogen hat.
Und da dort alle fleißig mitgemacht haben, wurden wir in diesem Spiel schonmal dafür belohnt.
Vergaben wir neben dem Lattenschuss noch einige große Gelegenheiten etwas überhastet, war es dann zweimal Sharon, die jeweils nach super Vorarbeit von Steffi einnetzen konnte, und dann auch noch Lina Stienz, welche durch energisches Nachsetzen ihr erstes Tor für Li47 erzielte.
Insgesamt war es ein guter Test, auch weil uns vom Gegner nichts geschenkt wurde und wir auch mal zum Gegenhalten gezwungen wurden.
Sharon holte sich zB sogar eine gelbe Karte nach einem Zweikampf mit der guten gegnerischen Torhüterin ab und wir hatten einmal auch selber Glück, als Anne in einer ausnahmsweise mal nicht so konzentrierten Aktion mit einer Gegenspielerin zusammenprallte.
Aus meiner sehr weit entfernten Position hätte ich auf Elfmeter gegen uns entschieden, aber der deutlich dichter stehende Schiri entschied auf Stürmerfoul.
So blieb es also bei dem schönen 3:1 Auswärtssieg, welcher hoffentlich nochmal genug Motivation ist die letzten zwei Wochen der Vorbereitung gut durchzuziehen.
Nächsten Sonntag spielen wir abschließend noch gegen den Verbandsligisten vom Adletshofer BC.

Li47:
Anne Bismark , Sophia Papadopoulou, Manja Möllmer , Rike Langweg, Samantha Dauth , Annika Lenz , Steffi Burgdorff, Klaudia Hoti (Lina Stienz) ,Toni Rechberg, Sharon Temblowski, Bianca Tschirpig

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13