Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Aus im Achtelfinale für unsere II. Herren

Sie sind hier:
»
»
Aus im Achtelfinale für unsere II. Herren
start_iiherren_pokal_640Beide Teams wollten am Ende jubeln, doch nur Empor war am Ende glücklich

Für beide Mannschaften war es das große Ziel. Viertelfinale des Berliner-Pilsner-Pokals der II. Herren. Am Ende sollte es für unsere Mannschaft leider nicht reichen. In den ersten 45 Minuten konnte sich Empor viel besser entfalten als es unseren Jungs lieb war. Der Gast spielte gefällig, vorrangig über die schnellen Außen, ballsicher und zielstrebiger. Unsere 47er liefen oftmals nur hinterher und wenn der Ball in den eigenen Reihen war, so war er oft viel zu schnell wieder in des Gegners Reihen. Zeitlich etwas ungünstig, nur Sekunden vor dem Halbzeitpfiff, fiel dann aber trotz alledem der verdiente Führungstreffer der Prenzelberger durch Till Szibele. Dieses 0:1 bewirkte aber, dass die Mannschaft mit mehr Mut und vor Allem mehr Leidenschaft in die zweite Halbzeit startete. Von nun an war es ein Spiel auf Augenhöhe, doch Großchancen konnte sich weder die Mannschaft von Eddy Hobusch, noch der Gast erspielen. In der 88. Minute dann die Entscheidung per Foulstrafstoß. Dennis Seiler ließ sich das nicht entgehen und stellte den 0:2 Endstand her. Das Team um Kapitän Christian Hinz hat nun bereits am Samstag die Chance diese Niederlage wett zu machen. Um 16:00 Uhr geht es dann beim SV Empor um Punkte.

 

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13