Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: Am Ende war es ein Zittersieg

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: Am Ende war es ein Zittersieg

waren_2_1_2N├╝chtern betracht steht in der Statistik ein 2:1-Sieg unserer 47er beim Aufsteiger SV Waren 09. Doch es war nicht nur ein einfacher 2:1 Erfolg unserer Rot-Wei├čen. In den ersten 45 Minuten kontrollierten unsere 47er die Partie fast nach Belieben. Der Gastgeber kam nicht ein einziges Mal gef├Ąhrlich vor das Geh├Ąuse von Danny Kempter. Lichtenberg 47 spielte munter nach vorne und erspielte sich neben dem ├ťbergewicht auch einige Torchancen. In der 12. Minute nutzte Oliver G├Âtze ein feines Zuspiel von Lukas Rehbein zum F├╝hrungstreffer. Und es ging weiter auf das Geh├Ąuse des SV Waren 09, doch so nach und nach schien es als lie├čen sich unsere 47er von der lethargischen Spielweise des Gastgebers anstecken. Doch nach dem 2:0 (Handelfmeter Sebastian Reiniger) schien 47 auf der Siegerstra├če.

Aber nach dem Seitenwechsel ein komplett anderes Bild unserer Mannschaft, oder der Gastgeber wachte auf und versuchte ihre Chance im Angriff zu suchen. Lichtenberg 47 konnte fortan nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit ankn├╝pfen. Zwar gab es nicht viele hochkar├Ątige Chancen, aber irgendwie lag ein Treffer in der Luft. Als ein Konter des SV Waren 09 in der 72. Minute in einem Foulstrafsto├č endete konnten die Gastgeber im Nachschuss auf 1:2 verk├╝rzen. Zudem sah Sebastian Creutzberg in dieser Situation die Gelb/Rote Karte und Lichtenberg 47 musste die restliche Spielzeit in Unterzahl ├╝berstehen. Logisch, dass die Gastgeber in dieser Phase alles nach vorne warfen, aber mehr als ein Distanzschuss sollte dabei nicht mehr herausspringen.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13