Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

U23: 2:0 im ersten Punktspiel 2013

Sie sind hier:
»
»
»
U23: 2:0 im ersten Punktspiel 2013

u23-herrenIm ersten Spiel nach der Winterpause mussten wir zum Lokalderby gegen den BSV Oranke antreten. Nachdem in der Hinrunde unsere Personallage sehr angespannt war und wir oft nur mit der Unterstützung der übrigen Mannschaften unseres Vereins eine vollständige Mannschaft stellen konnten, haben sich jetzt einige verletzte Spieler wieder fit gemeldet, so dass wir personell eine gute Lage hatten. Dies wollten wir auch nutzen, um im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr einen Sieg zu landen. Aber aufgrund der Witterung konnten wir nur zwei Vorbereitungsspiele machen, so dass wir noch nicht wirklich eingespielt waren, was sich auch in der ersten Halbzeit zeigte. Aber im zweiten Spielabschnitt, fanden wir immer besser ins Spiel und konnten am Ende einen ungefährdeten Sieg einfahren.

Aufstellung
Riedel – Britting, Glasow, Schreckenbach, Teßmann (78. Hovenbitzer) – Möhle (85. Hase), Borchardt, Weichelt, Woitschätzke (46. Correa Zenk), Englert – Runde

Bericht

Von Beginn an war klar, dass es ein Geduldsspiel werden würde, weil unser Gegner auf eine sehr defensive Spielweise setzte und versuchte mit langen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. In den ersten zwanzig Minuten bewegten wir uns zu wenig und machten es so unserem Gegner einfach zu verteidigen. Aber nach der etwas zähen Anfangsphase gewann wir immer Selbstvertrauen und dominierten den Gegner. Aber im Abschluss fehlte uns immer wieder die letzte Konsequenz, so dass wir unsere drückende Überlegenheit nicht in Zählbares umsetzen konnten. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel verstärkte sich unsere Überlegenheit noch und unser Gegner konnte sich oft nur durch überhartes Einsteigen wehren. So war unser Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Nach einer unübersichtlichen Situation konnten wir im Nachschuss in der 69. Minute in Führung gehen. Auch nach dem Rückstand gaben unsere Gäste ihre defensive Haltung nicht auf und wir spielten weiter auf den zweiten Treffer. Dieser gelang in der 78. Minute als mit einer schlitzohrigen Aktion der gegnerische Torwart überrascht wurde. In den letzten zehn Minuten versuchten unsere Gäste nun doch noch einen Treffer zu erzielen. Dies gelang Ihnen dann auch in der 85. Minute, aber der Schiedsrichter verweigerte diesem wegen eines Fouls an unserem Torwart die Anerkennung, was den generischen Trainer der Art in Rage brachte, dass er den Rest des Spieles nicht mehr von de Seitenlinie verfolgen durfte. Auch die Nerven unserer Gäste lagen jetzt blank, so dass in der 87. Minute noch zwei Spieler wegen groben Foulspiels und Schiedsrichterbeleidigung frühzeitig zum Duschen mussten. So brachten wir den verdiente Sieg am Ende sicher nach Hause. Am nächsten Wochenende gilt es dann im Auswärtsspiel bei Türkspor nachzulegen.

Tore

Runde (69.), Weichelt (78.)

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13