Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

Oberligateam: 13. Spieltag Lichtenberg 47 – FSV Luckenwalde

Sie sind hier:
»
»
»
Oberligateam: 13. Spieltag Lichtenberg 47 – FSV Luckenwalde

oberligateamAm morgigen Samstag steht für unsere Oberligamannschaft der dreizehnte Spieltag dieser Saison an. Zum Heimspiel erwartet das Team von Trainer Daniel Volbert mit dem FSV Luckenwalde den derzeitigen Tabellendritten der Liga.

Bis zum Jahr 2000 spielte der Verein vornehmlich nur in der unterklassigen Bezirksliga, bevor im Jahre 2000 der Aufstieg in die Verbandsliga gelang. Als Meister der Brandenburg-Liga gelang 2008 der Aufstieg in die Oberliga. Die Staffeleinteilung sah vor, dass nach dem ersten Jahr in der Oberliga-Nord, der Verein seinen Spielbetrieb zwei Jahre lang in der Oberliga Süd betrieb und zur neuen Saison wieder in die NOFV-Oberliga Nord zurückkehrte.

Wurden in den beiden ersten Jahren nach dem Aufstieg mit Rang vier bzw. sechs sehr gute Platzierungen erreicht, mussten sich die Luckenwalder in der letzten Spielzeit mit Platz elf zufrieden geben.

Für die diesjährige Saison hat der FSV 63 Luckenwalde zu beklagen, dass sich sein Hauptsponsor und früherer Präsident Karsten Engel, mit seinem Engagement zurückgezogen hat. Trotzdem ist der Kader der Mannschaft im Wesentlichen zusammengeblieben, da sich die Spieler auch bereit erklärten auch mit geringeren Bezügen den Verein die Treue zu halten.

Von den Leistungsträgern verließ deshalb nur Torwart Carsten Busch den Verein und wechselte zum BFC Dynamo. Das Ausscheiden des Torjägers Tilo Lindner, der nunmehr beim Kreisligisten SSV Nonnendorf seine Töppen schnürt, hat hingegen familiäre und berufliche Gründe. Seine Lücke soll Benjamin Dowall füllen, dem es nach einem halbjährigen Gastspiel vom Regionalaufsteiger TSG Neustrelitz wieder zurück nach Luckenwalde zog.
Unter diesen Gegebenheiten streben die Nuthestädter einen gesicherten Mittelfeldplatz an.
Unsere Mannschaft dürfte den Ernst der Lage nicht verkennen. Zwar sind es immerhin sieben Punkte bis zum ersten Abstiegsplatz, aber man sollte sein Glück nicht überstrapazieren. Aus den letzten fünf Partien konnten unsere Mannen nur drei Punkte holen, Zeit dass dieser Negativtrend gestoppt wird. Doch die personelle Situation hat sich in den letzten Tagen nicht wesentlich verbessert. Daher liegt es nun an den Spielern für die verletzten und angeschlagenen Mitspieler in die Bresche zu springen und zu beweisen, dass aus der Not eine Tugend gemacht werden kann. Fehlen werden definitiv Alexander Foth, Kadir Erdil und Christopher Möller. Ob  Björn Bandermann, Sebastian Creutzberg, Tom Hagel, Marinko Becke, Christian Jacobeit eingesetzt werden können, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn. Spielbeginn ist um 13:30 Uhr in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13